Aktion Mensch fördert Cafeteria im Klinikum in Magdeburg als Integrationsbetrieb mit 206.426 Euro

Insgesamt acht Arbeitsplätze, davon vier für Menschen mit Schwerbehinderung, schafft ein Integrationsbetrieb im Klinikum in Magdeburg-Cracau. Die gemeinnützige Integrationsgesellschaft in den Pfeifferschen Stiftungen errichtet eine inklusiv geführte Cafeteria, die Patientinnen und Patienten, ihren Besuchern und den Beschäftigten der Klinik ebenso zur Verfügung steht wie der Magdeburger Bürgerschaft. Wichtigstes Ziel von Integrationsbetrieben ist es, für Menschen mit Schwerbehinderung sozialversicherungspflichtige und nachhaltige Jobs zu schaffen. Das neue Caf hofft auf viele Kunden aus der Belegschaft, für die es bislang kein Mittagsangebot gibt; insgesamt hat das Klinikum 900 Beschäftigte. Darüber hinaus wohnen in der Nachbarschaft 170 Senioren in den Altenpflegeheimen der Stiftungen. Vorgesehen sind 45 Plätze innerhalb der Cafeteria und eine Außenbestuhlung für 20 Gäste.

Die Aktion Mensch unterstützt die Errichtung und Ausstattung der Cafeteria im Klinikum der Pfeifferschen Stiftungen in Magdeburg als Integrationsprojekt mit 206.426 Euro. Es ist eines von insgesamt über 560 Projekten in Magdeburg, die die Aktion Mensch allein in den vergangenen zehn Jahren mit 9,5 Millionen Euro gefördert hat. Und es sollen noch mehr werden: Gemeinnützige Organisationen mit neuen Ideen zu inklusiven Projekten können bei der Aktion Mensch finanzielle Unterstützung beantragen. Infos dazu unter www.aktion-mensch.de/foerderung. Die Förderung der Aktion Mensch ermöglichen etwa 4,6 Millionen Lotterieteilnehmer, die sich regelmäßig an Deutschlands größter Soziallotterie beteiligen. www.aktion-mensch.de


Über die Aktion Mensch

Die Aktion Mensch e.V. ist die größte private Förderorganisation im sozialen Bereich in Deutschland. Seit ihrer Gründung im Jahr 1964 hat sie mehr als 3,9 Milliarden Euro an soziale Projekte weitergegeben. Ziel der Aktion Mensch ist, die Lebensbedingungen von Menschen mit Behinderung, Kindern und Jugendlichen zu verbessern und das selbstverständliche Miteinander in der Gesellschaft zu fördern. Mit den Einnahmen aus ihrer Lotterie unterstützt die Aktion Mensch jeden Monat bis zu 1.000 Projekte. Möglich machen dies rund vier Millionen Lotterieteilnehmer. Zu den Mitgliedern gehören: ZDF, Arbeiterwohlfahrt, Caritas, Deutsches Rotes Kreuz, Diakonie, Paritätischer Gesamtverband und die Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland. Seit Anfang 2014 ist Rudi Cerne ehrenamtlicher Botschafter der Aktion Mensch.


Fr weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Aktion Mensch

Ulrike Jansen
Pressereferentin
Heinemannstraße 36
53175 Bonn

Telefon: (02 28) 20 92-340
Mobil: (01 60) 97 25 73 23
Presse-Hotline: (02 28) 20 92-344

E-Mail: ulrike.jansen@aktion-mensch.de