Aktion Mensch fördert Aufbau eines Familienunterstützenden Dienstes in Nürnberg

Einen Familienunterstützenden Dienst (FuD) für Menschen mit Behinderung baut der Verein INTEGRAL e.V., Träger einer Offenen Behindertenarbeit im Stadtteil Nürnberg-Gibtzenhof, auf. Der FuD wird in der Südstadt Familien unterstützen, die zuhause pflegebedürftige Angehörigen oder Angehörige mit Behinderung betreuen. Es geht darum, Menschen mit Behinderung durch Assistenz und Begleitung mehr Selbständigkeit und soziale Kontakte außerhalb der Familie zu ermöglichen und den Familienverbund zu entlasten. Der Dienst berät zu möglichen Hilfsangeboten, vermittelt Begleitpersonen und sorgt für gezielte Assistenz. Der FuD will langfristig bis zu 125 Familien betreuen.

Die Aktion Mensch unterstützt den Aufbau eines Familienunterstützenden Dienstes (FuD) für Menschen mit einer Behinderung durch die Offene Behindertenarbeit (OBA) des INTEGRAL e.V. mit 72.480 Euro. Es ist eines von insgesamt über 320 Projekten in Nürnberg, die die Aktion Mensch allein in den vergangenen zehn Jahren mit mehr als 8,4 Mio. Euro gefördert hat. Möglich machen dies etwa 4,6 Millionen Menschen, die sich regelmäßig an der Aktion Mensch-Lotterie beteiligen.


Über die Aktion Mensch

Die Aktion Mensch e.V. ist die größte private Förderorganisation im sozialen Bereich in Deutschland. Seit ihrer Gründung im Jahr 1964 hat sie mehr als 3,9 Milliarden Euro an soziale Projekte weitergegeben. Ziel der Aktion Mensch ist, die Lebensbedingungen von Menschen mit Behinderung, Kindern und Jugendlichen zu verbessern und das selbstverständliche Miteinander in der Gesellschaft zu fördern. Mit den Einnahmen aus ihrer Lotterie unterstützt die Aktion Mensch jeden Monat bis zu 1.000 Projekte. Möglich machen dies rund vier Millionen Lotterieteilnehmer. Zu den Mitgliedern gehören: ZDF, Arbeiterwohlfahrt, Caritas, Deutsches Rotes Kreuz, Diakonie, Paritätischer Gesamtverband und die Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland. Seit Anfang 2014 ist Rudi Cerne ehrenamtlicher Botschafter der Aktion Mensch.


Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Aktion Mensch

Ulrike Jansen
Pressereferentin
Heinemannstraße 36
53175 Bonn

Telefon: (02 28) 20 92-340
Mobil: (01 60) 97 25 73 23
Presse-Hotline: (02 28) 20 92-344

E-Mail: ulrike.jansen@aktion-mensch.de