Lotterieteilnehmerin aus dem Rhein-Erft-Kreis gewinnt 100.000 Euro

Eine 73-jährige Gewinnerin aus dem Rhein-Erft-Kreis hat bei der Aktion Mensch-Lotterie 100.000 Euro gewonnen. Allein im letzten Jahr schüttete die Soziallotterie Gewinne im Wert von rund 2,4 Millionen Euro wöchentlich aus.

Neben den zahlreichen Losbesitzern gewinnen viele tausend Menschen mehr: Seit über 50 Jahren trägt die Aktion Mensch dazu bei, die Lebensbedingungen von Menschen mit Behinderung sowie Kindern und Jugendlichen nachhaltig zu verbessern. Mit den Erlösen aus der Lotterie konnte sie seit ihrer Gründung mehr als 3,5 Milliarden Euro an soziale Projekte weitergeben.

Gewinner sind auch Menschen mit und ohne Behinderung aus Hürth und Umgebung, die das Schauspiel und die Bühne lieben. In der bereits mehrfach ausgezeichneten „Opernwerkstatt am Rhein e.V.“ werden inklusive Produktionen künstlerisch umgesetzt. Hier stehen Menschen mit und ohne Behinderung gemeinsam mit professionellen Schauspielern auf der Bühne. „Leben in der Schattenwelt“ beispielsweise ist solch ein inklusives Theaterstück. Als eine Art Schattenspiel geschrieben, werden hier die Dialoge von anderen Personen als den Darstellern, gesprochen. Ein für die Zuschauer, aber auch die Mitwirkenden selbst, außergewöhnliches Spiel. Das inklusive Theaterprojekt „Leben in der Schattenwelt“ fördert die Aktion Mensch mit über 27.800 Euro.


Über die Aktion Mensch

Die Aktion Mensch e.V. ist die größte private Förderorganisation im sozialen Bereich in Deutschland. Seit ihrer Gründung im Jahr 1964 hat sie mehr als 3,9 Milliarden Euro an soziale Projekte weitergegeben. Ziel der Aktion Mensch ist, die Lebensbedingungen von Menschen mit Behinderung, Kindern und Jugendlichen zu verbessern und das selbstverständliche Miteinander in der Gesellschaft zu fördern. Mit den Einnahmen aus ihrer Lotterie unterstützt die Aktion Mensch jeden Monat bis zu 1.000 Projekte. Möglich machen dies rund vier Millionen Lotterieteilnehmer. Zu den Mitgliedern gehören: ZDF, Arbeiterwohlfahrt, Caritas, Deutsches Rotes Kreuz, Diakonie, Paritätischer Gesamtverband und die Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland. Seit Anfang 2014 ist Rudi Cerne ehrenamtlicher Botschafter der Aktion Mensch.


Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Aktion Mensch

Annika Villmow
Pressereferentin Lotterie
Telefon: 0228-2092-227
Mobil: 0172 - 2437262
E-Mail: annika.villmow@aktion-mensch.de