Lotterieteilnehmer aus dem Landkreis Fürstenfeldbruck gewinnt 2.000.000 Euro

Ein 49-jähriger Gewinner aus dem Landkreis Fürstenfeldbruck hat bei der Aktion Mensch-Lotterie 2.000.000 Euro gewonnen. Allein im letzten Jahr schüttete die Soziallotterie Gewinne im Wert von 2,4 Millionen Euro wöchentlich aus.

Neben den zahlreichen Losbesitzern gewinnen viele tausend Menschen mehr: Seit über 50 Jahren trägt die Aktion Mensch dazu bei, die Lebensbedingungen von Menschen mit Behinderung sowie Kindern und Jugendlichen nachhaltig zu verbessern. Mit den Erlösen aus der Lotterie konnte sie seit ihrer Gründung mehr als 3,5 Milliarden Euro an soziale Projekte weitergeben.

Gewinner sind auch Kinder und ihre Eltern, die in der Frühförderstelle der Stiftung „Kinderhilfe Fürstenfeldbruck“ Rat und Betreuung finden. Als eine offene Anlaufstelle, werden in der Fürstenfelder Str. 40 behinderte oder davon bedrohte Kinder im Alter bis sechs Jahren betreut. Die Frühförderung besteht aus heilpädagogischen, psychologischen und medizinischen Angeboten, die von den Eltern der Kinder dankbar angenommen werden. Ziel ist eine möglichst frühe, ganzheitliche und vor allem individuelle Förderung. Verschiedene Therapiemaßnahmen können auf Wunsch oder bei Notwendigkeit auch zuhause durchgeführt werden. Den Erwerb des Gebäudes in der Fürstenfelder Str. durch die Stiftung „Kinderhilfe Fürstenfeldbruck“, hat die Aktion Mensch mit 250.000 Euro gefördert.


Über die Aktion Mensch

Die Aktion Mensch e.V. ist die größte private Förderorganisation im sozialen Bereich in Deutschland. Seit ihrer Gründung im Jahr 1964 hat sie mehr als 3,9 Milliarden Euro an soziale Projekte weitergegeben. Ziel der Aktion Mensch ist, die Lebensbedingungen von Menschen mit Behinderung, Kindern und Jugendlichen zu verbessern und das selbstverständliche Miteinander in der Gesellschaft zu fördern. Mit den Einnahmen aus ihrer Lotterie unterstützt die Aktion Mensch jeden Monat bis zu 1.000 Projekte. Möglich machen dies rund vier Millionen Lotterieteilnehmer. Zu den Mitgliedern gehören: ZDF, Arbeiterwohlfahrt, Caritas, Deutsches Rotes Kreuz, Diakonie, Paritätischer Gesamtverband und die Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland. Seit Anfang 2014 ist Rudi Cerne ehrenamtlicher Botschafter der Aktion Mensch.


Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Aktion Mensch

Annika Villmow
Pressereferentin Lotterie
Telefon: 0228-2092-227
Mobil: 0172 - 2437262
E-Mail: annika.villmow@aktion-mensch.de