Aktion Mensch fördert Kleinbus für ambulant betreute Menschen mit psychischer Erkrankung in Kitzingen

23.08.2017, Förderung:

Aktion Mensch fördert Kleinbus für ambulant betreute Menschen mit psychischer Erkrankung in Kitzingen

Menschen mit Behinderung, die in Kitzingen von der Arbeiterwohlfahrt ambulant betreut wohnen, sind bald mobiler unterwegs. Der AWO- Bezirksverband schafft für seine Klientinnen und Klienten einen neuen Kleinbus an. Darin kommen künftig 15 Erwachsene mit psychischer Erkrankung aus Wohngemeinschaften oder eigenen Wohnungen pünktlich zu Arztterminen, Behördengängen, zum Einkaufen oder zu Besuch bei der Familie. Auch gemeinsame Freizeitveranstaltungen wie Cafébesuche, Kino oder Ausflüge in die Umgebung sind mit dem neuen Bus geplant. Bislang hat der Dienst für Ambulant Betreutes Wohnen noch kein eigenes Fahrzeug, sondern musste für all diese Fahrten eines leihen. Das war umständlich und unzuverlässig. Der fabrikneue Ford Transit des Fachdienstes ändert das nun. In ihm kommen in Zukunft alle, die mitfahren möchten, sicher und bequem ans Ziel.

Die Aktion Mensch unterstützt die Anschaffung eines Ford Transit für das Ambulant Betreute Wohnen der Arbeiterwohlfahrt Unterfranken e.V. mit 31.400 Euro. Gemeinnützige Organisationen, die ähnliche Ideen zu inklusiven Projekten umsetzen möchten, können bei der Aktion Mensch finanzielle Unterstützung beantragen.
Weitere Informationen finden Sie unter www.aktion-mensch.de/foerderung


Über die Aktion Mensch

Die Aktion Mensch e.V. ist die größte private Förderorganisation im sozialen Bereich in Deutschland. Seit ihrer Gründung im Jahr 1964 hat sie mehr als 3,9 Milliarden Euro an soziale Projekte weitergegeben. Ziel der Aktion Mensch ist, die Lebensbedingungen von Menschen mit Behinderung, Kindern und Jugendlichen zu verbessern und das selbstverständliche Miteinander in der Gesellschaft zu fördern. Mit den Einnahmen aus ihrer Lotterie unterstützt die Aktion Mensch jeden Monat bis zu 1.000 Projekte. Möglich machen dies rund vier Millionen Lotterieteilnehmer. Zu den Mitgliedern gehören: ZDF, Arbeiterwohlfahrt, Caritas, Deutsches Rotes Kreuz, Diakonie, Paritätischer Gesamtverband und die Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland. Seit Anfang 2014 ist Rudi Cerne ehrenamtlicher Botschafter der Aktion Mensch.


Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Aktion Mensch

Ulrike Pfaff
Pressereferentin Förderung
Heinemannstraße 36
53175 Bonn

Telefon: (0228) 20 92-359
Fax: (0228) 20 92-333
Presse-Hotline: (02 28) 20 92-344

E-Mail: ulrike.pfaff@aktion-mensch.de