Inklusion braucht Innovation: "Neue Nähe"-Hackathon von Aktion Mensch und Microsoft geht in die zweite Runde

09.06.2017, Barrierefreiheit:

Inklusion braucht Innovation: "Neue Nähe"-Hackathon von Aktion Mensch und Microsoft geht in die zweite Runde

Entwicklung von modernen Technologien für mehr Teilhabe und Barrierefreiheit in Erlangen


Vom 30. Juni bis 2. Juli 2017 stehen in Erlangen alle Zeichen auf digitale Teilhabe und Barrierefreiheit: Mit dem zweiten "Neue Nähe"-Hackathon setzen die Aktion Mensch und Microsoft Deutschland ihre erfolgreiche Kooperation weiter fort. In Zusammenarbeit mit dem Medical Valley Europäische Metropolregion Nürnberg (EMN) haben es sich die Soziallotterie und der Technologie-Konzern nach dem erfolgreichen Auftakt im Dezember 2016 in Berlin dabei auch in diesem Jahr zum Ziel gesetzt, die Entwicklung von technologischen Lösungen für mehr Barrierefreiheit und Teilhabe voranzutreiben und damit den Alltag von Menschen mit und ohne Behinderung einfacher zu machen.

Ein ganzes Wochenende lang haben Entwickler mit und ohne Behinderung dabei die Chance, die Zukunft der digitalen Barrierefreiheit aktiv mitzugestalten. „Nach den beeindruckenden Ergebnissen des ersten "Neue Nähe"-Hackathons sind wir gespannt auf viele weitere Innovationen", sagt Armin von Buttlar, Vorstand der Aktion Mensch. „Es ist toll zu sehen, wie Menschen mit und ohne Behinderung sich vor Ort begegnen und gemeinsam an Lösungen arbeiten, die einen echten Unterschied machen und allen zugutekommen."

Auch Astrid Aupperle, Leiterin Gesellschaftliches Engagement bei Microsoft in Deutschland, begrüßt die Fortsetzung der Zusammenarbeit: „Die inklusiven Teams bei der ersten Veranstaltung in Berlin haben bewiesen, wie viel an einem Wochenende möglich ist. Wir sind begeistert, auch in diesem Jahr wieder gemeinsam mit allen Teilnehmern vor Ort einen Beitrag dazu leisten zu können, Technologie für alle zugänglich zu machen und digitale Teilhabe zu fördern. Für uns bei Microsoft ist Technologie ein Schlüssel für eine barrierefreie Gesellschaft.“

Technologien der Zukunft gemeinsam gestalten
Mit dem Medical Valley EMN haben sich die Aktion Mensch und Microsoft Deutschland in diesem Jahr einen weiteren starken Partner an Bord geholt. Das renommierte interdisziplinäre Netzwerk im Bereich Medizintechnik stellt dabei nicht nur die Räumlichkeiten der diesjährigen inklusiven Denkfabrik im Medical Valley Center, sondern steht den Teilnehmern auch mit seiner Erfahrung und Expertise zur Seite.
Abhängig vom Innovations- und Entwicklungspotenzial ihrer Lösungsansätze haben die Entwickler-Teams dabei auch in diesem Jahr die Chance auf attraktive Preisgelder in Gesamthöhe von 20.000 Euro für die Weiterentwicklung und Ausarbeitung ihrer Technologien. Die Ergebnisse ihrer Arbeit werden dem Fachpublikum am 2. Juli im direkten Anschluss an den Hackathon vorgestellt.
Interessierte Entwickler und Entwickler-Teams, die beim zweiten "Neue Nähe"-Hackathon in Erlangen dabei sein und die Zukunft von Teilhabe und Barrierefreiheit aktiv mitgestalten möchten, können sich ab sofort hier anmelden.


Über die Aktion Mensch

Die Aktion Mensch e.V. ist die größte private Förderorganisation im sozialen Bereich in Deutschland. Seit ihrer Gründung im Jahr 1964 hat sie mehr als 3,9 Milliarden Euro an soziale Projekte weitergegeben. Ziel der Aktion Mensch ist, die Lebensbedingungen von Menschen mit Behinderung, Kindern und Jugendlichen zu verbessern und das selbstverständliche Miteinander in der Gesellschaft zu fördern. Mit den Einnahmen aus ihrer Lotterie unterstützt die Aktion Mensch jeden Monat bis zu 1.000 Projekte. Möglich machen dies rund vier Millionen Lotterieteilnehmer. Zu den Mitgliedern gehören: ZDF, Arbeiterwohlfahrt, Caritas, Deutsches Rotes Kreuz, Diakonie, Paritätischer Gesamtverband und die Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland. Seit Anfang 2014 ist Rudi Cerne ehrenamtlicher Botschafter der Aktion Mensch.

Weitere Infos: Ulrike Jansen, Pressereferentin Telefon: 0228 2092-340 E-Mail: ulrike.jansen@aktion-mensch.de


Weitere Medien: