Aktion Mensch fördert neue Gastronomie-Arbeitsstellen für Menschen mit Behinderung in Fulda mit 250.000 Euro

10.04.2017, Förderung:

Aktion Mensch fördert neue Gastronomie-Arbeitsstellen für Menschen mit Behinderung in Fulda mit 250.000 Euro

In Fulda gibt es bald mehr sozialversicherungspflichtige Arbeitsstellen für Menschen mit Behinderung. Die gemeinnützige St. Antonius gGmbH möchte am Kloster Frauenberg den Gästehausbetreib mit Bildungs- und Tagungsstätte erweitern. Das Klostercafé soll künftig als Inklusionsunternehmen über 40 Prozent Mitarbeitende mit schwerer Behinderung beschäftigen. Besucherinnen und Besucher können sich im historischen Ambiente des Franziskaner-Klosters bald Kaffee, frisch gebackenen Kuchen und kleine regionale Snacks servieren lassen. Menschen mit Behinderung werden in der Küche, bei der Reinigung und im Service mitarbeiten. Das neue Klostercafé Frauenberg wird voraussichtlich im Sommer eröffnen.

Die Aktion Mensch unterstützt das Inklusionsunternehmen Klostercafé Frauenberg für die St. Antonius gGmbH mit 250.000 Euro. Gemeinnützige Organisationen, die ähnliche Ideen zu inklusiven Projekten umsetzen möchten, können bei der Aktion Mensch finanzielle Unterstützung beantragen.
Weitere Informationen finden Sie unter www.aktion-mensch.de/foerderung


Über die Aktion Mensch

Die Aktion Mensch e.V. ist die größte private Förderorganisation im sozialen Bereich in Deutschland. Seit ihrer Gründung im Jahr 1964 hat sie mehr als 3,9 Milliarden Euro an soziale Projekte weitergegeben. Ziel der Aktion Mensch ist, die Lebensbedingungen von Menschen mit Behinderung, Kindern und Jugendlichen zu verbessern und das selbstverständliche Miteinander in der Gesellschaft zu fördern. Mit den Einnahmen aus ihrer Lotterie unterstützt die Aktion Mensch jeden Monat bis zu 1.000 Projekte. Möglich machen dies rund vier Millionen Lotterieteilnehmer. Zu den Mitgliedern gehören: ZDF, Arbeiterwohlfahrt, Caritas, Deutsches Rotes Kreuz, Diakonie, Paritätischer Gesamtverband und die Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland. Seit Anfang 2014 ist Rudi Cerne ehrenamtlicher Botschafter der Aktion Mensch.


Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Aktion Mensch

Ulrike Pfaff
Pressereferentin Förderung
Heinemannstraße 36
53175 Bonn

Telefon: (0228) 20 92-359
Fax: (0228) 20 92-333
Presse-Hotline: (02 28) 20 92-344

E-Mail: ulrike.pfaff@aktion-mensch.de