Aktion Mensch fördert Deutsche Para-Karate-Meisterschaft für Menschen mit Behinderung in Neumünster

07.04.2017, Förderung:

Aktion Mensch fördert Deutsche Para-Karate-Meisterschaft für Menschen mit Behinderung in Neumünster

In Neumünster können bald Karatesportlerinnen und -sportler mit Behinderung aus ganz Deutschland ihr Können messen. Der Deutsche Karate Verband (DKV) richtet dort die 10. Deutsche Para-Karate-Meisterschaft 2017 aus. Sie findet am 8. April ab 13 Uhr in den Holstenhallen an der Justus-von-Liebig-Straße statt. Zur Deutschen Meisterschaft werden rund 60 Karateka mit geistiger, körperlicher oder Sinnensbehinderung ab 16 Jahren gegeneinander antreten. Ihre Startgebühr übernimmt der DKV. Jede und jeden Teilnehmenden begleitet ein persönlicher Coach aus dem Heimatverein. Diese Vertrauensperson unterstützt die Sportlerinnen und Sportler bei der Anmeldung, den nötigen Untersuchungen und als Fahrdienst. Neben den Betreuungspersonen stehen in dieser besonders spannenden Situation auf der Meisterschaft auch Ärzte und zwei ehrenamtlich ausgebildete Referenten bereit. Am Wettkampftag enden alle Kämpfe mit einem Finale. Anschließend findet die Siegerehrung statt. Wer in Neumünster den Sieg erringt, kann an der Para-Karate-Europameisterschaft 2017 teilnehmen.

Die Aktion Mensch unterstützt die 10. Deutsche Para-Karate-Meisterschaft für den Deutschen Karate Verband e.V. mit 10.250 Euro. Gemeinnützige Organisationen, die ähnliche Ideen zu inklusiven Projekten umsetzen möchten, können bei der Aktion Mensch finanzielle Unterstützung beantragen.
Weitere Informationen finden Sie unter www.aktion-mensch.de/foerderung


Über die Aktion Mensch

Die Aktion Mensch e.V. ist die größte private Förderorganisation im sozialen Bereich in Deutschland. Seit ihrer Gründung im Jahr 1964 hat sie mehr als 3,9 Milliarden Euro an soziale Projekte weitergegeben. Ziel der Aktion Mensch ist, die Lebensbedingungen von Menschen mit Behinderung, Kindern und Jugendlichen zu verbessern und das selbstverständliche Miteinander in der Gesellschaft zu fördern. Mit den Einnahmen aus ihrer Lotterie unterstützt die Aktion Mensch jeden Monat bis zu 1.000 Projekte. Möglich machen dies rund vier Millionen Lotterieteilnehmer. Zu den Mitgliedern gehören: ZDF, Arbeiterwohlfahrt, Caritas, Deutsches Rotes Kreuz, Diakonie, Paritätischer Gesamtverband und die Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland. Seit Anfang 2014 ist Rudi Cerne ehrenamtlicher Botschafter der Aktion Mensch.


Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Aktion Mensch

Ulrike Pfaff
Pressereferentin Förderung
Heinemannstraße 36
53175 Bonn

Telefon: (0228) 20 92-359
Fax: (0228) 20 92-333
Presse-Hotline: (02 28) 20 92-344

E-Mail: ulrike.pfaff@aktion-mensch.de