Aktion Mensch fördert Fußballtraining für Jugendliche in Berlin-Wedding

10.04.2017, Förderung:

Aktion Mensch fördert Fußballtraining für Jugendliche in Berlin-Wedding

In Berlin-Wedding können bald mehr Jugendliche aus Familien mit besonderen sozialen Schwierigkeiten Fußball im Verein spielen. Die TSM Fußballakademie 2013 startet im Brüsseler Kiez ihr neues Förderprogramm „Ein Fußballherz für Jugendliche“. Besonders Alleinerziehende, Arbeitslose oder geringverdienende Eltern mit oder ohne Migrationserfahrung bekommen so die Gelegenheit, ihre Kinder Vereinsfußball spielen zu lassen. Viele können hohe Mitgliedsbeiträge und teure Sportausrüstungen nicht selbst bezahlen. Dank des neuen Förderprogramms bekommen 25 Jungen von 14 bis 16 Jahren Zuschüsse für Trainingslager, Mitgliedsbeiträge und Fahrkosten sowie Gutscheine für neue Fußballschuhe. Im Verein können sie das sportliche Miteinander mit Spielern aus anderen Kulturen erleben und neue Freundschaften schließen. Im Verein finden sie Begleitung und Unterstützung bis ins junge Erwachsenenalter. Bei entsprechender Begabung können sie sich so auch den Weg in den Leistungssport erarbeiten.

Das Förderprogramm „Ein Fußballherz für Jugendliche“ von der TSM Fußballakademie 2013 e.V. wird mit 5.000 Euro von der Aktion Mensch finanziert. Es ist eines von insgesamt 3.700 Projekten in Berlin, die die Aktion Mensch allein in den vergangenen zehn Jahren mit 90,2 Millionen Euro gefördert hat. Und es sollen noch mehr werden: Gemeinnützige Organisationen, die ähnliche Ideen zu inklusiven Projekten umsetzen möchten, können bei der Aktion Mensch finanzielle Unterstützung beantragen.
Weitere Informationen finden Sie unter www.aktion-mensch.de/foerderung


Über die Aktion Mensch

Die Aktion Mensch e.V. ist die größte private Förderorganisation im sozialen Bereich in Deutschland. Seit ihrer Gründung im Jahr 1964 hat sie mehr als 3,9 Milliarden Euro an soziale Projekte weitergegeben. Ziel der Aktion Mensch ist, die Lebensbedingungen von Menschen mit Behinderung, Kindern und Jugendlichen zu verbessern und das selbstverständliche Miteinander in der Gesellschaft zu fördern. Mit den Einnahmen aus ihrer Lotterie unterstützt die Aktion Mensch jeden Monat bis zu 1.000 Projekte. Möglich machen dies rund vier Millionen Lotterieteilnehmer. Zu den Mitgliedern gehören: ZDF, Arbeiterwohlfahrt, Caritas, Deutsches Rotes Kreuz, Diakonie, Paritätischer Gesamtverband und die Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland. Seit Anfang 2014 ist Rudi Cerne ehrenamtlicher Botschafter der Aktion Mensch.


Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Aktion Mensch

Ulrike Pfaff
Pressereferentin Förderung
Heinemannstraße 36
53175 Bonn

Telefon: (0228) 20 92-359
Fax: (0228) 20 92-333
Presse-Hotline: (02 28) 20 92-344

E-Mail: ulrike.pfaff@aktion-mensch.de