Aktion Mensch fördert inklusives Sportfestival in Schwabach

28.03.2017, Förderung:

Aktion Mensch fördert inklusives Sportfestival in Schwabach

Im Juni findet in Schwabach das Festival „Sportissimo“ für Sportlerinnen und Sportler mit und ohne Behinderung statt. Der Behinderten- und Rehabilitations-Sportverband Bayern richtet das inklusive Sportfest bereits im dritten Jahr aus. Am 24. Juni erwartet er wieder rund 1000 Teilnehmende aller Altersgruppen und Nationalitäten. Mitmachen können sie allein oder im Team mit Freunden und Familie. Außer den Sportissimo-Läufen auf unterschiedliche Distanz stehen Sportarten wie Fußball, Indiaca, Basketball, Unihockey oder Ultimate Frisbee auf dem Programm. Und alle können sich gemeinsam auf einem Geschicklichkeitsparcours beweisen, bei dem die unterschiedlichsten Begabungen gefragt sind – vom Rollstuhlparcours über den „Menschenkicker“ bis hin zu Verständigungsübungen. Dabei winken viele Preise, nicht nur dem besten Team, sondern auch dem buntesten.

Die Aktion Mensch unterstützt das inklusive Sportfestival „Sportissimo“ des Behinderten- und Rehabilitations-Sportverbandes Bayern e.V. mit 5.000 Euro. Gemeinnützige Organisationen, die ähnliche Ideen zu inklusiven Projekten umsetzen möchten, können bei der Aktion Mensch finanzielle Unterstützung beantragen.
Weitere Informationen finden Sie unter www.aktion-mensch.de/foerderung


Über die Aktion Mensch

Die Aktion Mensch e.V. ist die größte private Förderorganisation im sozialen Bereich in Deutschland. Seit ihrer Gründung im Jahr 1964 hat sie mehr als 3,9 Milliarden Euro an soziale Projekte weitergegeben. Ziel der Aktion Mensch ist, die Lebensbedingungen von Menschen mit Behinderung, Kindern und Jugendlichen zu verbessern und das selbstverständliche Miteinander in der Gesellschaft zu fördern. Mit den Einnahmen aus ihrer Lotterie unterstützt die Aktion Mensch jeden Monat bis zu 1.000 Projekte. Möglich machen dies rund vier Millionen Lotterieteilnehmer. Zu den Mitgliedern gehören: ZDF, Arbeiterwohlfahrt, Caritas, Deutsches Rotes Kreuz, Diakonie, Paritätischer Gesamtverband und die Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland. Seit Anfang 2014 ist Rudi Cerne ehrenamtlicher Botschafter der Aktion Mensch.

Weitere Infos: Ulrike Jansen, Pressereferentin Telefon: 0228 2092-340 E-Mail: ulrike.jansen@aktion-mensch.de


Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Aktion Mensch

Ulrike Pfaff
Pressereferentin Förderung
Heinemannstraße 36
53175 Bonn

Telefon: (0228) 20 92-359
Fax: (0228) 20 92-333
Presse-Hotline: (02 28) 20 92-344

E-Mail: ulrike.pfaff@aktion-mensch.de