Aktion Mensch fördert Büro für Leichte Sprache in Braunschweig mit 207.000 Euro

08.03.2017, Förderung:

Aktion Mensch fördert Büro für Leichte Sprache in Braunschweig mit 207.000 Euro

In Braunschweig und Umgebung gibt es künftig mehr Texte zu lesen, die alle gut verstehen können. Die Lebenshilfe Braunschweig hat mit dem Aufbau eines neuen Büros für Leichte Sprache in der Kurt-Schuhmacher-Straße begonnen. In den kommenden Jahren sollen geschulte Fachleute leicht verständliche Informationen in Flyern, Anleitungen, Briefen, Vorträgen, Anträgen und vielem mehr erstellen. Eine Prüfgruppe aus drei Menschen mit Behinderung stellt sicher, dass wirklich alle alles verstehen können. Bereits bestehende Texte, die schwer zu verstehen sind, will das neue Büro in Leichte Sprache übersetzen. Mit diesen Texten können auch Menschen, die nicht so gut lesen können, ohne fremde Hilfe etwas anfangen. Die Leichte Sprache unterstützt beispielsweise Menschen mit geistiger Behinderung, älteren Menschen und solchen mit einer anderen Muttersprache. Bisher hat die Lebenshilfe Braunschweig Texte nur für den eigenen Bedarf schreiben lassen. Jetzt möchte sie diese auch anderen Einrichtungen, Ämtern, Vereinen oder Arztpraxen anbieten. Das Büro will nach und nach ein neues Netzwerk Leichte Sprache mit Interessierten aufbauen und dafür möglichst viele neue Partner und Kunden gewinnen.

Das Büro für Leichte Sprache der Lebenshilfe Braunschweig gGmbH wird mit 207.000 Euro von der Aktion Mensch finanziert. Es ist eines von insgesamt 350 Projekten in Braunschweig, die die Aktion Mensch allein in den vergangenen zehn Jahren mit 4,4 Millionen Euro gefördert hat. Und es sollen noch mehr werden: Gemeinnützige Organisationen, die ähnliche Ideen zu inklusiven Projekten umsetzen möchten, können bei der Aktion Mensch finanzielle Unterstützung beantragen.
Weitere Informationen finden Sie unter www.aktion-mensch.de/foerderung


Über die Aktion Mensch

Die Aktion Mensch e.V. ist die größte private Förderorganisation im sozialen Bereich in Deutschland. Seit ihrer Gründung im Jahr 1964 hat sie mehr als 3,9 Milliarden Euro an soziale Projekte weitergegeben. Ziel der Aktion Mensch ist, die Lebensbedingungen von Menschen mit Behinderung, Kindern und Jugendlichen zu verbessern und das selbstverständliche Miteinander in der Gesellschaft zu fördern. Mit den Einnahmen aus ihrer Lotterie unterstützt die Aktion Mensch jeden Monat bis zu 1.000 Projekte. Möglich machen dies rund vier Millionen Lotterieteilnehmer. Zu den Mitgliedern gehören: ZDF, Arbeiterwohlfahrt, Caritas, Deutsches Rotes Kreuz, Diakonie, Paritätischer Gesamtverband und die Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland. Seit Anfang 2014 ist Rudi Cerne ehrenamtlicher Botschafter der Aktion Mensch.


Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Aktion Mensch

Ulrike Pfaff
Pressereferentin Förderung
Heinemannstraße 36
53175 Bonn

Telefon: (0228) 20 92-359
Fax: (0228) 20 92-333
Presse-Hotline: (02 28) 20 92-344

E-Mail: ulrike.pfaff@aktion-mensch.de