Aktion Mensch fördert in Bayreuth Aufklärung von Jugendlichen zu sexueller Gewalt

14.03.2017, Förderung:

Aktion Mensch fördert in Bayreuth Aufklärung von Jugendlichen zu sexueller Gewalt

Jugendliche aus Bayreuth erfahren bald mehr über sexuelle Angriffe, die unter jungen Leuten geschehen können. Die Beratungsstelle gegen sexuelle Gewalt Avalon beginnt mit ihrem neuen Projekt „Alles Spaß!?“, das Mädchen und Jungen mit und ohne Behinderung zu diesem Thema aufklären und wichtige Tipps mit auf den Weg geben möchte. Dabei wird es um sexuelle Grenzverletzungen bis hin zu Straftaten gehen. Besondere Schwerpunkte sind die Risiken durch K.O.-Tropfen und Übergriffe in den sozialen Medien. In den kommenden Jahren werden speziell ausgebildete Mitarbeitende verschiedene Jugendeinrichtungen besuchen und dort Workshops anbieten. Sie wollen die jungen Menschen und ihre Eltern direkt vor Ort beraten und ihre Fragen beantworten. Die Jugendlichen sollen auch erfahren, wer sie sonst noch unterstützt und an wen sie sich im Notfall wenden können. Damit alle dem Thema gleich gut folgen können, wird es Material in Leichter Sprache geben. Avalon will auch pädagogischen Fachkräften Schulungen und Fortbildungen zu diesem Thema anbieten. Das neue Projekt startet im April.

Die Aktion Mensch unterstützt das Aufklärungsprojekt für Jugendliche „Alles Spaß!?“ gegen sexuelle Gewalt für Beratungsstelle gegen sexuelle Gewalt Avalon e.V. mit 89.000 Euro. Gemeinnützige Organisationen, die ähnliche Ideen zu inklusiven Projekten umsetzen möchten, können bei der Aktion Mensch finanzielle Unterstützung beantragen.
Weitere Informationen finden Sie unter www.aktion-mensch.de/foerderung


Über die Aktion Mensch

Die Aktion Mensch e.V. ist die größte private Förderorganisation im sozialen Bereich in Deutschland. Seit ihrer Gründung im Jahr 1964 hat sie mehr als 3,9 Milliarden Euro an soziale Projekte weitergegeben. Ziel der Aktion Mensch ist, die Lebensbedingungen von Menschen mit Behinderung, Kindern und Jugendlichen zu verbessern und das selbstverständliche Miteinander in der Gesellschaft zu fördern. Mit den Einnahmen aus ihrer Lotterie unterstützt die Aktion Mensch jeden Monat bis zu 1.000 Projekte. Möglich machen dies rund vier Millionen Lotterieteilnehmer. Zu den Mitgliedern gehören: ZDF, Arbeiterwohlfahrt, Caritas, Deutsches Rotes Kreuz, Diakonie, Paritätischer Gesamtverband und die Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland. Seit Anfang 2014 ist Rudi Cerne ehrenamtlicher Botschafter der Aktion Mensch.


Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Aktion Mensch

Ulrike Pfaff
Pressereferentin Förderung
Heinemannstraße 36
53175 Bonn

Telefon: (0228) 20 92-359
Fax: (0228) 20 92-333
Presse-Hotline: (02 28) 20 92-344

E-Mail: ulrike.pfaff@aktion-mensch.de