Aktion Mensch fördert Assistenzhund-Seminar für Menschen mit körperlicher Behinderung in Oberhof

28.03.2017, Förderung:

Aktion Mensch fördert Assistenzhund-Seminar für Menschen mit körperlicher Behinderung in Oberhof

Menschen mit Behinderung können in Oberhof in Thüringen bald mehr über ein Leben mit Assistenzhunden erfahren. Die Frankfurter Allianz für Assistenzhunde (AllfA) bietet mit ihrem Verein Pfotenpiloten das Seminar „Mit Hund Mobil“ an. Vier Tage lang vom 4. bis zum 7. Mai können sich Interessierte mit eingeschränkter Bewegungsfähigkeit im Awo-Sano-Zentrum Oberhof von Fachleuten zeigen und erklären lassen, was das Leben mit Hund ihnen bringt. Natürlich können Angehörige auch mitkommen. Bei Vorträgen, Demonstrationen und Gesprächen wird es um die Assistenzleistungen der Tiere gehen, aber auch um das Lebewesen Hund. Themen sind Vor- und möglichen Nachteile der Hundehaltung, Gesetze und Tierschutz, artgerechte Pflege und eine Einstimmung auf ein langes zukünftiges Leben als Zweier-Gespann. Die Teilnehmenden tauschen sich aus und hören, was andere Hundehalterinnen und -halter mit Behinderung für Erfahrungen machen. Auf gemeinsamen Spaziergängen bleibt genug Zeit, um Einzelfragen zu klären. Wer sich einen Assistenzhund anschaffen möchte, kann dort auch schon Ausbilder kennenlernen und sich vom Verein bei der Beantragung helfen lassen. Das Seminar ist für rund 40 Teilnehmende geplant. Es ist das erste in einer Reihe, die sich an Menschen mit unterschiedlicher Behinderung richten wird.

Die Aktion Mensch unterstützt das Assistenzhund-Seminar „Mit Hund Mobil“ für die Allianz für Assistenzhunde Pfotenpiloten e.V. mit 4.800 Euro. Gemeinnützige Organisationen, die ähnliche Ideen zu inklusiven Projekten umsetzen möchten, können bei der Aktion Mensch finanzielle Unterstützung beantragen.
Weitere Informationen finden Sie unter www.aktion-mensch.de/foerderung


Über die Aktion Mensch

Die Aktion Mensch e.V. ist die größte private Förderorganisation im sozialen Bereich in Deutschland. Seit ihrer Gründung im Jahr 1964 hat sie mehr als 3,9 Milliarden Euro an soziale Projekte weitergegeben. Ziel der Aktion Mensch ist, die Lebensbedingungen von Menschen mit Behinderung, Kindern und Jugendlichen zu verbessern und das selbstverständliche Miteinander in der Gesellschaft zu fördern. Mit den Einnahmen aus ihrer Lotterie unterstützt die Aktion Mensch jeden Monat bis zu 1.000 Projekte. Möglich machen dies rund vier Millionen Lotterieteilnehmer. Zu den Mitgliedern gehören: ZDF, Arbeiterwohlfahrt, Caritas, Deutsches Rotes Kreuz, Diakonie, Paritätischer Gesamtverband und die Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland. Seit Anfang 2014 ist Rudi Cerne ehrenamtlicher Botschafter der Aktion Mensch.


Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Aktion Mensch

Ulrike Pfaff
Pressereferentin Förderung
Heinemannstraße 36
53175 Bonn

Telefon: (0228) 20 92-359
Fax: (0228) 20 92-333
Presse-Hotline: (02 28) 20 92-344

E-Mail: ulrike.pfaff@aktion-mensch.de