Aktion Mensch fördert intergeneratives Kochbuchprojekt in Templin

31.03.2017, Förderung:

Aktion Mensch fördert intergeneratives Kochbuchprojekt in Templin

„Junges Gemüse trifft reife Früchtchen“ – so lautet das Motto eines generationsübergreifenden Kochbuchprojektes in Templin, bei dem sich alles um leckeres Essen dreht. Gemeinsam wollen alte und ganz junge Menschen ein Kochbuch mit regionalen Rezepten zusammenstellen. Die 20 Teilnehmenden mit und ohne Behinderung kommen aus der inklusiven Kindertagesstätte Chors-Stift und der Seniorenbetreuungseinrichtung Margarete-Hennig-Haus. Sie treffen sich zwei Mal im Monat, um gemeinsam alte und neue Mahlzeiten auszuprobieren. Treffpunkt ist der Ergoraum des Margarete-Hennig-Hauses, der eine barrierefreie Küche hat. Das Projektjahr wird in Schrift und Bild festgehalten: Zur Erinnerung erhalten die Teilnehmenden am Ende ein Kochbuch, in dem alle kulinarischen Erlebnisse beschrieben sind.

Die Aktion Mensch unterstützt „Junges Gemüse trifft reife Früchtchen“, ein generationenübergreifendes Kochbuchprojekt des DRK Uckermark West/Oberbarnim mit 4.100 Euro. Gemeinnützige Organisationen, die ähnliche Ideen zu inklusiven Projekten umsetzen möchten, können bei der Aktion Mensch finanzielle Unterstützung beantragen.
Weitere Informationen finden Sie unter www.aktion-mensch.de/foerderung


Über die Aktion Mensch

Die Aktion Mensch e.V. ist die größte private Förderorganisation im sozialen Bereich in Deutschland. Seit ihrer Gründung im Jahr 1964 hat sie mehr als 3,9 Milliarden Euro an soziale Projekte weitergegeben. Ziel der Aktion Mensch ist, die Lebensbedingungen von Menschen mit Behinderung, Kindern und Jugendlichen zu verbessern und das selbstverständliche Miteinander in der Gesellschaft zu fördern. Mit den Einnahmen aus ihrer Lotterie unterstützt die Aktion Mensch jeden Monat bis zu 1.000 Projekte. Möglich machen dies rund vier Millionen Lotterieteilnehmer. Zu den Mitgliedern gehören: ZDF, Arbeiterwohlfahrt, Caritas, Deutsches Rotes Kreuz, Diakonie, Paritätischer Gesamtverband und die Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland. Seit Anfang 2014 ist Rudi Cerne ehrenamtlicher Botschafter der Aktion Mensch.

Weitere Infos: Ulrike Jansen, Pressereferentin Telefon: 0228 2092-340 E-Mail: ulrike.jansen@aktion-mensch.de


Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Aktion Mensch

Ulrike Pfaff
Pressereferentin Förderung
Heinemannstraße 36
53175 Bonn

Telefon: (0228) 20 92-359
Fax: (0228) 20 92-333
Presse-Hotline: (02 28) 20 92-344

E-Mail: ulrike.pfaff@aktion-mensch.de