Aktion Mensch fördert Selbsthilfeprojekt für Menschen mit Multipler Sklerose in Stuttgart mit 185.892 Euro

31.03.2017, Förderung:

Aktion Mensch fördert Selbsthilfeprojekt für Menschen mit Multipler Sklerose in Stuttgart mit 185.892 Euro

Neue Wege der Selbsthilfearbeit von Menschen mit Multipler Sklerose (MS) beschreitet ein Projekt in Stuttgart. Die Selbsthilfeorganisation AMSEL will damit die klassischen Selbsthilfestrukturen auf Landesebene öffnen und modernisieren, alternative Möglichkeiten für Veranstaltungen und Begegnung schaffen und neue ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter finden. Vor 15 Jahren stand bei der Selbsthilfearbeit noch die persönliche Begegnung von Menschen mit MS im Vordergrund. Die jüngere Generation bevorzugt dagegen eher die Anonymität des Internets um sich auszutauschen. Der traditionellen Selbsthilfearbeit vor Ort fehlt deshalb inzwischen häufig der Nachwuchs. Das neue Projekt ÖMNIS wird nun unter anderem eine Online-Plattform dafür aufbauen, Ehrenamtliche und Menschen mit MS landesweit zu vernetzen und gemeinsame Veranstaltungen zu initiieren. So können ganz neue Initiativgruppen und zeitgemäße Angebote entstehen und das Ehrenamt lässt sich flexibler gestalten.

Das Projekt ÖMIS vom Selbsthilfeverein AMSEL (Aktion Multiple Sklerose Erkrankter), Landesverband der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft in Baden-Württemberg e.V., wird mit 185.892 Euro von der Aktion Mensch finanziert. Es ist eines von insgesamt knapp 1.020 Projekten in Stuttgart, die die Aktion Mensch allein in den vergangenen zehn Jahren mit 24,5 Millionen Euro gefördert hat. Und es sollen noch mehr werden: Gemeinnützige Organisationen, die ähnliche Ideen zu inklusiven Projekten umsetzen möchten, können bei der Aktion Mensch finanzielle Unterstützung beantragen.
Weitere Informationen finden Sie unter www.aktion-mensch.de/foerderung


Über die Aktion Mensch

Die Aktion Mensch e.V. ist die größte private Förderorganisation im sozialen Bereich in Deutschland. Seit ihrer Gründung im Jahr 1964 hat sie mehr als 3,9 Milliarden Euro an soziale Projekte weitergegeben. Ziel der Aktion Mensch ist, die Lebensbedingungen von Menschen mit Behinderung, Kindern und Jugendlichen zu verbessern und das selbstverständliche Miteinander in der Gesellschaft zu fördern. Mit den Einnahmen aus ihrer Lotterie unterstützt die Aktion Mensch jeden Monat bis zu 1.000 Projekte. Möglich machen dies rund vier Millionen Lotterieteilnehmer. Zu den Mitgliedern gehören: ZDF, Arbeiterwohlfahrt, Caritas, Deutsches Rotes Kreuz, Diakonie, Paritätischer Gesamtverband und die Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland. Seit Anfang 2014 ist Rudi Cerne ehrenamtlicher Botschafter der Aktion Mensch.


Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Aktion Mensch

Ulrike Pfaff
Pressereferentin Förderung
Heinemannstraße 36
53175 Bonn

Telefon: (0228) 20 92-359
Fax: (0228) 20 92-333
Presse-Hotline: (02 28) 20 92-344

E-Mail: ulrike.pfaff@aktion-mensch.de