Aktion Mensch fördert Bremer Frühtherapieprogramm Autismus mit 249.591 Euro

19.11.2014, Förderung:

Aktion Mensch fördert Bremer Frühtherapieprogramm Autismus mit 249.591 Euro

Unterstützung und Förderung von Kindern mit Autismus und ihren Eltern verspricht das neue Bremer Frühtherapieprogramm Autismus. Von Geburt an macht es eine autistische Störung den Kindern schwer, eine Beziehung zu ihren Eltern aufzubauen, außerdem haben sie Schwierigkeiten zu Lernen. Das Institut für Autismusforschung Hans E. Kehrer e.V. in Bremen arbeitet jetzt mit zwölf Kindern mit Autismus im Vorschulalter und deren Vätern und Müttern an einem Therapieprogramm, das sie sehr früh intensiv in allen Entwicklungs- und Verhaltensbereichen fördert. Ziel ist es, den Alltag der Mädchen und Jungen so zu strukturieren, dass es ihnen möglich wird, mit ihren Eltern besser zu kommunizieren und zu lernen. Das Programm wird von einem Familienteam aus Eltern und Co-Therapeuten zu Hause durchgeführt, die die Methode der Autismus spezifischen Verhaltenstherapie gelernt haben. Durch das Projekt soll ein Konzept zu einer deutschlandweiten Ausbildung von Frühtherapeuten
entwickelt werden.

Die Aktion Mensch unterstützt das Bremer Frühtherapieprogramm „Autismus - ein verhaltenstherapeutisches Intensivprogramm im sozialen Kontext“ mit 249.591 Euro. Es ist eines von insgesamt über 600 Projekten in Bremen, die die Aktion Mensch allein in den vergangenen zehn Jahren mit mehr als 24,5 Mio. Euro gefördert hat. Möglich machen dies etwa 4,6 Millionen Menschen, die sich regelmäßig an der Aktion Mensch-Lotterie beteiligen.


Über die Aktion Mensch

Die Aktion Mensch e.V. ist die größte private Förderorganisation im sozialen Bereich in Deutschland. Seit ihrer Gründung im Jahr 1964 hat sie mehr als 3,9 Milliarden Euro an soziale Projekte weitergegeben. Ziel der Aktion Mensch ist, die Lebensbedingungen von Menschen mit Behinderung, Kindern und Jugendlichen zu verbessern und das selbstverständliche Miteinander in der Gesellschaft zu fördern. Mit den Einnahmen aus ihrer Lotterie unterstützt die Aktion Mensch jeden Monat bis zu 1.000 Projekte. Möglich machen dies rund vier Millionen Lotterieteilnehmer. Zu den Mitgliedern gehören: ZDF, Arbeiterwohlfahrt, Caritas, Deutsches Rotes Kreuz, Diakonie, Paritätischer Gesamtverband und die Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland. Seit Anfang 2014 ist Rudi Cerne ehrenamtlicher Botschafter der Aktion Mensch.


Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Aktion Mensch

Ulrike Jansen
Pressereferentin
Heinemannstraße 36
53175 Bonn

Telefon: (02 28) 20 92-340
Mobil: (01 60) 97 25 73 23
Presse-Hotline: (02 28) 20 92-344

E-Mail: ulrike.jansen@aktion-mensch.de