Neuigkeiten nach Themen

Das bewirken wir

Drei Kinder mit und ohne Behinderung spielen in einem Park.

Wir setzen uns für eine Gesellschaft ein, in der Unterschiede ganz normal sind. Das erreichen wir mit unseren sozialen Förderprojekten, bunten Initiativen und Aktionen.

Erfahre hier mehr!

Finde Projekte in deiner Nähe

Ausschnitt einer Deutschlandkarte mit verschiedenen Symbolen, die auf geförderte Projekte hinweisen.

Wir fördern bis zu 1.000 soziale Projekte im Monat in ganz Deutschland. Du möchtest wissen, wen wir in deiner Stadt unterstützen oder wo du dich engagieren kannst? Dann schau doch mal auf unserer interaktiven Landkarte nach!

Jetzt loslegen

Terminhinweise

Inklusive Bildung und Diversität

In Berlin findet am 2. Dezember eine Diskussion zum Stand der inklusiven Bildung in Deutschland statt. Bei den Deutschen Antidiskriminierungstagen steht am 2. und 3. Dezember das Thema Diversität im Vordergrund.

Ein Kalenderblatt auf dem ein Datum rot eingekreist ist.

Inklusive Bildung in Deutschland

2009 trat die UN-Behindertenrechtskonvention in Kraft. Zehn Jahre später zeigt sich, dass die Bundesrepublik ihrem Ziel, alle Schüler*innen mit und ohne Behinderung gemeinsam zu unterrichten, nur in kleinen Schritten näher kommt. Während einige Bundesländer bei der inklusiven Bildung vorangehen, bleiben andere hinter den Erwartungen zurück.

Am 2. Dezember diskutieren daher der Expertenkreis Inklusive Bildung der Deutschen UNESCO-Kommission, Fachleute und Bildungspraktiker*innen in Berlin, wie die inklusive Bildungslandschaft in Deutschland heute aussieht, welchen Herausforderungen sie begegnen muss und welche Schritte in Zukunft zu gehen sind.

Moderiert wird die Veranstaltung von Christina Marx, Leiterin Aufklärung bei der Aktion Mensch.

Inklusive Bildung in Deutschland

Antidiskriminierungstage

Das Motto „Was divers macht“ steht im Fokus der Antidiskriminierungstage, die am 2. und 3. Dezember in Berlin stattfinden. Vertreter*innen aus deutscher und internationaler Politik und Forschung sowie Akteur*innen aus Unternehmen und Verwaltung, Wirtschaft, Kultur, Medien, Bildung und Zivilgesellschaft kommen zusammen und diskutieren über Zukunftsfragen der Antidiskriminierungsarbeit.

Der Workshop "Inklusion am Arbeitsplatz: Hürden, Herausforderungen, Diskriminierungsrisiken" setzt sich dabei insbesondere mit der Frage auseinander wie Menschen mit Behinderung auf dem Arbeitsmarkt diskriminiert werden. Sandra Vukovic, Leiterin Handlungsfelder bei der Aktion Mensch, und Dagmar Greskamp, Expertin Inklusion und Arbeit bei der Aktion Mensch, sprechen mit Arbeitnehmer*innen, Arbeitgeber*innen, Arbeitsvermittler*innen mit und ohne Behinderung über Erfahrungen, Herausforderungen und die Chancen eines inklusiven Arbeitsmarkts.

Deutsche Antidiskriminierungstage