Neuigkeiten nach Themen

Magazin "Menschen. Inklusiv leben"

Recht haben – Recht bekommen

Menschen mit Behinderung haben heute Rechtsanspruch auf volle und gleichberechtigte Teilhabe in allen Lebensbereichen – zumindest in der Theorie. Denn nach wie vor werden Menschen mit Behinderung in vielen Lebensbereichen benachteiligt. Die aktuelle Ausgabe von "Menschen. Inklusiv leben" gibt einen Überblick, wo wir rechtlich stehen und warum es sich lohnt, für sein gutes Recht zu kämpfen.

Das Titelbild der aktuellen Magazinausgaben zeigt eine Frau im Rollstuhl. Neben ihr eine jüngere Frau, die den Arm um sie legt und das Victory-Zeichen zeigt.

Recht zu haben heißt noch lange nicht, auch Recht zu bekommen. Immer wieder berichten Menschen mit Behinderung von Auseinandersetzungen mit Ämtern und Kassen um Leistungen, die sie zur Bewältigung des Alltags benötigen. Nach wie vor erleben sie Diskriminierung in allen Lebensbereichen. Und wie schnell der mühsam erkämpfte Anspruch auf gleichberechtigte Teilhabe wieder infrage gestellt wird, zeigt sich aktuell in der Corona-Krise.

Die neue Ausgabe unseres Magazins „Menschen. Inklusiv leben“ beleuchtet die verschiedenen Aspekte, die zu der beschriebenen Diskrepanz führen. Sie soll in Fachkreisen und der interessierten Öffentlichkeit für die Problemlage sensibilisieren und Lösungsansätze vorstellen.

Gleichzeitig bildet das Magazin den Grundstein für das neue Projekt der Aktion Mensch, „Recht haben – Recht bekommen“, das in diesem Herbst anlaufen wird. Sein Ziel ist es, durch Informations- und Vernetzungsangebote aber auch mit Fördergeldern dazu beizutragen, dass Menschen mit Behinderung besser als bisher ihre Rechte geltend machen können.

Die meisten Beiträge der neuen Ausgabe stehen in unserem neuen Online-Portal bereit:

Recht haben – Recht bekommen

Das komplette Heft als barrierefreies PDF zum Download sowie die wichtigsten Beiträge als Hörversion und in Einfacher Sprache stehen hier zur Verfügung:

Menschen. Inklusiv leben