Für eine Neue Nähe: Hackathon in Berlin

Beim Hackathon mit Microsoft tüftelten 60 Programmierer ein Wochenende lang in Berlin an Ideen für mehr Nähe und weniger Barrieren zwischen Menschen mit und ohne Behinderung.

Digitale Barrierefreiheit spielt eine große Rolle für Teilhabe. Jede neue Idee bringt uns weiter! Darum ging es beim Hackathon, den wir im November 2016 zusammen mit Microsoft veranstaltetet haben. Entwickler aus ganz Deutschland arbeiteten ein Wochenende lang an Ideen für mehr Teilhabe und Inklusion. Drei Teams und ihre Entwicklungen haben uns ganz besonders begeistert - sie haben wir am 1. Dezember 2016 in Berlin ausgezeichnet:

Projekt "Werner"

Ein Preisträger ist das Projekt Werner, über das die Aktion Mensch bereits berichtet hat. Das Team um Gregor Biswanger tüftelt schon länger an einer softwarebasierten Lösung, die es Menschen mit schweren Spastiken - wie Gregors Bruder Werner - ermöglichen soll, mit der Umwelt zu kommunizieren. Beim Hackathon wurde die Gesichtserkennung über eine 3-D-Kamera optimiert. Auch konnte Werner am Ende selbständig einen Browser und Internet-Suchfunktionen bedienen.

Projekt "Emotionserkennung"

Emotionserkennung ist das zweite Gewinnerprojekt. Zwei junge Programmierer aus Nürnberg arbeiten daran, wie man Emotionen auf Bais einer digitalen Körpererkennung visualisiert. Je nach Gesichtausdruck werden "Gefühle" durch bekannte Emojis auf dem Bildschirm gebracht. Auch kann das System Gesprochenes mit der Mimik des Sprechers abgleichen und erkennen, wenn sichtbare und sprachliche Emotion verschieden sind.

Projekt "Good vibrations"

Good Vibrations sind fünf junge Entwickler, deren Projekt Alltagstöne und Signale durch Vibrationen spürbar macht. Sie erhalten den Preis für die Entwicklung einer App, ausgerichtet an den Bedarf von Menschen mit einer Hörbehinderung. Vom Wecker bis hin zum Feueralarm werden die Signale per Vibration auf ein Gerät am Handgelenk übertragen.

Eindrücke vom Hackathon: Video-Dokumentation

So war's

Der blinde Domingos de Oliveira war beim Hackathon dabei. In seinem Blog berichtet er, wie es für ihn war und welche Geschichte ihn am meisten beeindruckt hat.

zum Blogbeitrag


Noch mehr entdecken:

Was du tun kannst

Gutes tun und gewinnen

Mit einem Los der Aktion Mensch

Jetzt Los kaufen

So kannst du beitragen

Freiwillig engagieren oder Projekt starten

Über Inklusion informieren

Die gleichberechtigte Teilhabe aller Menschen