Yoga kann jeder

Wegen einer inkompletten Querschnittslähmung leidet Katja Sandschneider unter Rückenschmerzen. Als Mittel gegen die Verspannungen hat sie Yoga für sich entdeckt. Inzwischen leitet sie selbst Kurse und ist eine der wenigen Trainerinnen für barrierefreies Yoga.
 

Katja Sandschneider

Text: Felix Enzian
Fotos: Lisa Hermes

"Im Yoga gibt es keine Barrieren, weder im Körper noch im Geist.“ Mit diesem Satz fasst Katja Sandschneider ihre persönliche Yogaphilosophie zusammen. Was barrierefreies Yoga in der Praxis bedeutet, führt die 34-Jährige in einem Yogastudio in Berlin-Charlottenburg vor.

Der Raum lädt schon, wenn man eintritt, mit großen Fenstern und weichem Fußboden zur Entspannung ein. Seine Einrichtung mit Klangschalen, Gong und Harmonium schafft die meditative Atmosphäre eines indischen Ashrams. Katja Sandschneider macht einen weit ausholenden Schritt. Ihre Beine stellen sich zum Dreieck auf. Der rechte Arm streckt sich zur Decke und wandert mit einer gleitenden Beugung des Oberkörpers nach links. Das Gesicht der Trainerin ist konzentriert, ihr gestraffter Körper strahlt eine starke Präsenz aus. Im Zuge der Übung scheint die Berlinerin ein höheres Level an Ruhe und Selbstbewusstsein zu gewinnen.

Kissen und Gurte unterstützen

Anschließend setzt sich Katja Sandschneider auf einen Stuhl und zeigt, wie sich das Dreieck in dieser Position ausführen lässt. Durch Hilfsmittel wie Gurte und Kissen, durch Positionen im Sitzen oder Liegen oder durch das Abstützen an der Wand können auch Menschen mit körperlichen Einschränkungen die Übungen praktizieren.

Katja Sandschneider entwickelt mit jedem Schüler individuell für ihn mögliche Varianten. Deswegen unterrichtet sie Yoga in kleinen Gruppen oder auch in Einzelstunden. „Meine Schüler kommen im E-Rolli, auf Krücken, mit Unterschenkelorthesen oder mit Rollator. Jeder kann mitmachen“, berichtet die Yogalehrerin. Ein idealer Sport für viele Menschen mit Behinderung also. Aber nicht jeder hat die Möglichkeit oder wagt es. Manchmal sind es Treppen, die ein Studio schlecht zugänglich machen. Mitunter blockieren aber auch mentale Faktoren.

An Grenzen stoßen

„Ich weiß, dass es nicht immer einfach ist, sich bewusst mit seinen körperlichen Gegebenheiten zu beschäftigen und ständig an seine Grenzen zu stoßen“, erzählt Katja Sandschneider, zu deren Klienten Menschen mit und ohne Behinderung gehören. Sie selbst lebt mit einer inkompletten Querschnittslähmung, kann die Muskeln im rechten Bein und in der rechten Hüfte nur zu etwa 20 Prozent nutzen. Zu den negativen Auswirkungen der Lähmung zählen Rückenschmerzen und Spannungskopfschmerzen.

Erst im Yoga fand die Berlinerin vor einigen Jahren ein nachhaltiges Gegenmittel. „Nach der ersten Stunde schwebte ich tagelang wie auf Wolken“, erinnert sie sich. Seither hat Katja Sandschneider eine Ausbildung zur Yogalehrerin, Workshops und Fortbildungen für barrierefreies Yoga in Deutschland, Österreich, Griechenland, Indien und den USA absolviert.

Angesichts der positiven Effekte, die der Wechsel von Anspannung und Entspannung, Dehnung und Kräftigung gerade für Menschen mit Handicap haben kann, ist es erstaunlich, dass barrierefreies Yoga nicht viel verbreiteter ist. Als Trainerin ist Katja Sandschneider eine der Pioniere in Deutschland. Sie möchte anderen Mut machen, Yoga ebenfalls für sich zu entdecken. „Es gibt nicht die perfekte Yogastellung“, sagt sie. „Entscheidend ist, dass sie dir guttut. Erkenne deine Fähigkeiten, und lerne sie zu nutzen.“


Weitere Artikel

Kamera läuft

Der Filmemacher und Drehbuchautor Eike Besuden realisiert mit „All Inclusive“ einen inklusiven Spielfilm. Ein Blick hinter die Kulissen eines besonderen Projekts.

Besuch am Set
Über alle Mauern

Der gehörlose Janis Geiger ist begeisterter Parkour-Läufer und -Trainer. In diesem Sport lassen sich seiner Erfahrung nach auch gut mentale Barrieren überwinden.

Film über Janis Geiger
Held der Matte

Judoka Victor Gdowczok hat ein klares Ziel: Er will als erster Deutscher mit geistiger Behinderung den schwarzen Gürtel erringen. Dafür trainiert er fast täglich.

Die Geschichte des Helden

Was du tun kannst

Gutes tun und gewinnen

Mit einem Los der Aktion Mensch

Jetzt Los kaufen

So kannst du beitragen

Freiwillig engagieren oder Projekt starten

Über Inklusion informieren

Die gleichberechtigte Teilhabe aller Menschen

Lust auf
EXTRA-
Gewinne?

Sonderverlosung am 7.11.