Wenn ich eine Musikrichtung wäre, dann ... Rock!

Am Anfang ging es darum, nur noch kurz die Welt zu retten – zumindest metaphorisch. Mit dem Hit von Tim Bendzko übersetzte Gebärdensprach­dolmetscherin Laura M. Schwengber 2011 ihr erstes Musikvideo in Gebärdensprache. Die Idee dazu kam vom NDR-Jugendradiosender N-Joy. „Ich war mir am Anfang ziemlich unsicher, ob das funktioniert. Dann haben wir es aber einfach probiert“, erzählt sie. Das Ergebnis der Proben war so erfolgreich, dass Laura M. Schwengber seither fast 50 Videos für den NDR übersetzt hat. Mittlerweile begleitet die 24-Jährige auch Livekonzerte mit Gebärdensprache. Das nächste Mal steht sie im Herbst mit der Band Keimzeit und dem Deutschen Filmorchester Babelsberg auf der Bühne.
 MENSCHEN. das magazin hat mit Laura M. Schwengber getroffen und mit ihr über ihre Arbeit, über Gebärdenpoesie und ihr schönstes Konzerterlebnis gesprochen.
 

In Vorfreude Gutes tun

Dein perfektes
Weihnachtsgeschenk

Ein Jahreslos der
Aktion Mensch

Jetzt Los kaufen

So kannst du beitragen

Freiwillig engagieren oder Projekt starten

Über Inklusion informieren

Die gleichberechtigte Teilhabe aller Menschen

MENSCHEN. das magazin

Autoren MENSCHEN. das magazin im ZDF

Noch kein
Geschenk?