Unterwegs in Nürnberg

Bunter Schriftzug: Nürnberg

Text: Alina Steinsdörfer
Fotos: Stefan Hirsch
Illustration: Katrin Fritz

Alina Steinsdörfer ist in Nürnberg geboren. Im Jahr 1987. Sie lebt in einer Wohn-Gemeinschaft. Mit zwei jungen Leuten. Die haben eine geistige Behinderung.

Nürnberg ist eine sehr schöne Stadt. Es gibt viele alte Häuser. Aus dem Mittelalter. Und eine alte Burg. Die kann man ansehen. Nürnberg sieht aus wie aus einem Märchen. Und es gibt noch mehr als Geschichte. Zum Beispiel viele tolle Veranstaltungen. Viele kosten kein Geld. Da kann man prima seine Zeit verbringen. Ich finde Musik besonders gut. Und Essen. Meine Familie lebt in Nürnberg. Deshalb bleibe ich auch hier.

Klassik im Grünen

Der Luitpoldhain ist 2 Mal im Jahr sehr voll. Dann spielen verschiedene Nürnberger Musiker klassische Musik. In der Nähe der Meistersingerhalle. Das ist draußen im Grünen. Die Konzerte kosten kein Geld. Aber es kommen sehr viele Besucher. Man muss sehr früh dort sein. Dann hat man einen schönen Platz. Manche Leute kommen schon vormittags. Man kann Essen und Trinken mitbringen. Die Konzerte beginnen abends.

Klassik Open Air beim Picknick im Park, Luitpoldhain Nürnberg. Eintritt frei. Termine 2016: 24. Juli und 6. ­August.
www.klassikopenair.de

Alina Steinsdörfer vor einem Schaufenster

Schöner shoppen

Im Burg-Viertel kann man super einkaufen. Hier gibt es viele tolle Läden. Zum Beispiel am Hans-Sachs-Platz.

Auf den Haupt-Straßen gibt es die großen Ketten-Geschäfte. Wie H & M und Deichmann. In den kleinen Gassen der Innenstadt ist es schöner. Dort kann man toll spazieren. Und man findet besondere Geschäfte. Die haben schöne Sachen. Und freundliche Verkäufer. Ich gehe sehr gern einkaufen. Besonders schöne Hand-Taschen. Die muss ich haben.

www.tinyurl.com/St-Sebald

Das Dürerhaus in Nürnberg

Auf Dürers Spuren

Albrecht Dürer war ein wichtiger deutscher Maler. Er kam aus Nürnberg. Einmal reiste er nach Italien. Dort lernte er die neue Kunst-Richtung „Renaissance“ kennen. Dürer lebte mit seiner Frau in Nürnberg. Das Haus kann man besichtigen. Es gibt alte Möbel. Und eine Schauspielerin. Sie tut, als wäre sie die Frau von Dürer. Sie erzählt über das Leben zu der Zeit.

Albrecht-Dürer-Haus, Albrecht-Dürer-Straße 39, 90403 Nürnberg. Täglich gibt es Führungen. Außer montags.
www.museen.nuernberg.de/duererhaus

Teller mit Nürnberger Rostbratwürsten und Kartoffelpüree

Deutschlands beste Wurst

Die EU schützt die Nürnberger Bratwurst. Das bedeutet: Die Bratwurst muss in Nürnberg gemacht werden. Nur dann darf sie „Nürnberger Bratwurst“ heißen. Sie ist sehr klein. Es gibt eine Geschichte: Im Mittelalter mussten die Lokale früh schließen. Manchmal hatte man später noch Hunger. Dann konnte man eine Nürnberger Bratwurst kaufen. Durch das Schlüssel-Loch.

Bratwursthäusle, Rathausplatz 1, 90403 Nürnberg. Täglich geöffnet: 10 bis 22 Uhr. Sonntags geschlossen.
www.bratwursthaeusle.de

Alina Steinsdörfer vor dem Dokumentationszentrum zum Reichsparteitagsgelände

Dunkle Geschichte

Nürnberg ist eine der ältesten Städte in Deutschland. Nürnberg hat eine lange Geschichte. Die Nazis waren hier sehr aktiv. Sie haben ein Partei-Tags­-Gelände gebaut. Dort ist heute ein Besucher-Zentrum. Darin kann man viele Dinge erfahren. Das ist wichtig. So etwas wie die Nazis darf nie wieder passieren. Man kann ein Begleit-Programm zur Ausstellung in Leichter Sprache buchen.

Dokumentationszentrum Reichsparteitagsgelände, Bayernstraße 110, 90478 Nürnberg. Es gibt barrierefreie Angebote.
www.museen.nuernberg.de/dokuzentrum


Weitere Städtetipps

Unterwegs in Freiburg

Entdeckungs-Tipps für Freiburg von Max Grässlin und Konstantin Sell. Die Freunde und Kollegen wohnen in einer integrativen WG.

Willkommen in Freiburg
Zwei Personen im Rollstuhl im Cafe beim Biertrinken
Dresden

Mitten durch Dresden fließt die Elbe und unterteilt die Stadt in Alt- und Neustadt. Sören Haak gibt Insider-Tipps für beide Seiten.

Unterwegs in Dresden
Paddelerin sitzt an Land im Boot, neben ihr steht ein Rollstuhl
Hamburg

Barrierefrei durch die Hansestadt Hamburg flanieren: Tipps – nicht nur für Rolli-Fahrer – von der Bloggerin Julia Gothe.

Unterwegs in Hamburg

In Vorfreude Gutes tun

Dein perfektes
Weihnachtsgeschenk

Ein Jahreslos der
Aktion Mensch

Jetzt Los kaufen

So kannst du beitragen

Freiwillig engagieren oder Projekt starten

Über Inklusion informieren

Die gleichberechtigte Teilhabe aller Menschen

MENSCHEN. das magazin

Autoren MENSCHEN. das magazin im ZDF

Noch kein
Geschenk?