Unterwegs in Kiel

Isabell (29) ist Teilnehmerin des Projektes Inklusive Bildung der Stiftung Drachensee in Kiel.

Text: Isabell Veronese

Kiel ist meine Stadt. Geboren bin ich zwar in Hamburg, aber aufgewachsen bin ich in Kiel. Ich habe mein ganzes Leben hier verbracht, habe meine Freundinnen und Freunde und genieße das Leben am Meer! Kiel bietet mir eine Menge Möglichkeiten, meine Freizeit zu gestalten, ich kann mich selbstständig in der Stadt bewegen und auch meine Arbeit habe ich hier. Ich nehme an einer Qualifizierung zur Bildungsfachkraft teil – dem Projekt Inklusive Bildung. Ich werde ausgebildet, um zum Thema Behinderungen an Hochschulen zu lehren. Das ist genau das Richtige für mich.

Wohnen mit Wohlfühlfaktor

Mein Zuhause mitten im prallen Leben: Seit fast drei Jahren wohne ich jetzt in einem Wohnhaus der Stiftung Drachensee und der LaVida Stiftung. Menschen mit und ohne Behinderungen können hier in ihren eigenen Wohnungen, aber unterstützt und in einer aktiven Gemeinschaft, zusammenleben. Der erste Bewohner ist 2011 eingezogen. Jetzt will ich bald den Schritt wagen, noch selbstständiger und etwas außerhalb in ruhiger Lage zu wohnen – in einer eigenen Wohnung.

Filme und Frühstück

Die erste Station des heutigen Tages ist das Metro-Kino. Hier kann man nämlich nicht nur die vielseitige Filmauswahl, sondern am Wochenende auch ein gutes Frühstück genießen. Auch die anderen Veranstaltungen hier, wie Lesungen und Comedy, sind immer wieder großes Kino! Das Kino hat einen ebenerdigen Seiteneingang, eine Rollstuhltoilette und vier barrierefreie Kinosäle.

Metro-Kino Kiel, Holtenauer Straße 162–170. Aktuelles Programm unter: www.metrokino-kiel.de

Astrid Gast/iStock

Seehundspektakel live

Natürlich führt mich mein Weg auch heute ans Wasser. Am Seehundbecken des Aquariums kann man zweimal am Tag während der Fütterung bestaunen, wie Seehunde Kunststücke vollführen, um einen Fisch zu bekommen. Ein Spektakel – nicht nur für die Touristen. Im Aquarium bekommt man dann eine Ahnung davon, wer sich in unseren Meeren und Flüssen so alles herumtreibt.

Aquarium Geomar, Düsternbrooker Weg 20. Täglich 9–18 Uhr.
www.aquarium-geomar.de

Schiffe am Kieler Ostufer

Bei schönem Wetter genieße ich das Meer, die Aussicht auf das Kieler Ostufer und schaue mir die Schiffe an. Hier an der Kiellinie bin ich gerne, weil ich auf der Promenade gut mit meinem Fahrrad „Speedy“ unterwegs sein kann. Von hier aus kann man auch mit der Fähre nach Laboe übersetzen. Auch wenn die Fähren noch nicht barrierefrei sind, war das Einsteigen mit tatkräftiger Unterstützung bisher kein Problem.

Schlepp- und Fährgesellschaft Kiel, Kaistraße 51. Aktueller Fahrplan unter:  www.sfk-kiel.de

Muffins mit Aussicht

Ausklingen lasse ich den Nachmittag bei wolkenlosem Himmel und Sonnenschein im Café Pennekamp direkt an der Kiellinie. Hier sitze ich entspannt draußen an der frischen Luft mit Blick auf das Wasser und lasse mir einen leckeren Schokoladenmuffin und einen Tee schmecken. Nicht ganz unwichtig: Das Café bietet eine barrierefreie Toilette – leider noch nicht überall eine Selbstverständlichkeit.

Café Pennekamp, Kiellinie 63, im Sommer täglich von 10–22 Uhr. www.cafepennekamp.de


Weitere Städtetipps

Unterwegs in Freiburg

Entdeckungs-Tipps für Freiburg von Max Grässlin und Konstantin Sell. Die Freunde und Kollegen wohnen in einer integrativen WG.

Willkommen in Freiburg
Zwei Personen im Rollstuhl im Cafe beim Biertrinken
Dresden

Mitten durch Dresden fließt die Elbe und unterteilt die Stadt in Alt- und Neustadt. Sören Haak gibt Insider-Tipps für beide Seiten.

Unterwegs in Dresden
Ein Szenelokal mit 100-jähriger Tradition: Clärchens Ballhaus
Berlin

Die Autorin und Rollifahrerin Laura Gehlhaar erklärt, was in der Hauptstadt aktuell angesagt und barrierefrei zu erreichen ist.

Unterwegs in Berlin

In Vorfreude Gutes tun

Dein perfektes
Weihnachtsgeschenk

Ein Jahreslos der
Aktion Mensch

Jetzt Los kaufen

So kannst du beitragen

Freiwillig engagieren oder Projekt starten

Über Inklusion informieren

Die gleichberechtigte Teilhabe aller Menschen

MENSCHEN. das magazin

Autoren MENSCHEN. das magazin im ZDF

Noch kein
Geschenk?