Unterwegs in ...

© Katrin Fritz, MENSCHEN. das magazin

Max Ackfeld lebt mit seiner Familie in Frankfurt am Main. Er ist 17 Jahre alt, hat das Downsyndrom und geht in die 10. Klasse. Er hat zwei jüngere Geschwister, Leo und Pia. Lesen Sie hier seine Tipps für die Stadt.

Frankfurt ist eine schöne Stadt, finde ich. Die Wolkenkratzer mag ich auch sehr gerne. In ein Hochhaus kann man sogar hinein, auch wenn man nicht dort arbeitet: Das ist der Main Tower. Da ist oben ein Fernsehstudio drin und ganz oben eine Aussichtsplattform. Aber das Schönste an Frankfurt ist natürlich das Stadion von Eintracht Frankfurt.

Max Ackfeld

Max Ackfeld (links) mit seinem Freund im Stadion

© Eintracht Frankfurt, MENSCHEN. das magazin

Stadion

Manchmal gehen wir mit der ganzen Familie und ein paar Freunden ins Stadion. Auf dem Foto links oben, das ist mein Freund Jonas. Ich kenne ihn aus meinem Fußballverein. Wenn ich ins Stadion gehe, ziehe ich mein rotes Trikot an. Natürlich von Alex Meier Fußballgott! Dass die Eintracht in der Ersten Bundesliga bleibt, daran habe ich immer geglaubt. Die haben Kampfesgeist. Und sie haben tolle Fans, die singen gerne. Wir singen auch immer und sorgen im Familienblock für Stimmung!

Commerzbank-Arena, Mörfelder Landstraße 362, 60528 Frankfurt am Main
www.commerzbank-arena.de

© Freiraum/Birgit Hupfeld, MENSCHEN. das magazin

Schauspiel Frankfurt

Theater ist meine Leidenschaft, am liebsten spiele ich selbst. Das Schauspiel Frankfurt hat vier Spielstätten, eine ist das Bockenheimer Depot. Dort habe ich im Stück „Freiraum“ mitgespielt. Ich mag es, wenn das Publikum applaudiert und lacht. Auf der Bühne ist man frei. Im Theater „Grüne Soße“ wird mein Lieblingskinderstück „Dreimal König“ gespielt. Total lustig, auch für Große!!

Neue Mainzer Str. 17, 60311 Frankfurt am Main
www.schauspielfrankfurt.de

© istock, MENSCHEN. das magazin

Lohrberg

Der Lohrberg ist ein kleiner Berg in Frankfurt. Von dort hat man eine super Aussicht auf die Stadt und die Skyline. Im Sommer kann man dort grillen und im Winter Schlitten fahren. Und es wird dort sogar Wein angebaut. Wir haben am Lohrberg einen kleinen Garten, wo wir am Wochenende oft übernachten. In der Lohrberg-Schänke esse ich gerne Schnitzel mit Bratkartoffeln.

Haltestellen Heiligenstock oder Budge-Altenheim, Parkplatz Berger Weg

© Tourismus+Congress GmbH Frankfurt am Main, MENSCHEN. das magazin

Mainufer

Mit dem Fahrrad kann man ganz weit den Main entlangfahren, Richtung Osten kommt man bis nach Bayern. Bei schönem Wetter mache ich oft mit meinem Vater eine kleine Tour. Ich schaue auch gerne den Schiffen zu, wie sie in die weite Welt hinausfahren. Bei blauem Himmel und leichtem Wellengang habe ich dann die Seemannslieder der Band Santiano im Ohr.
Städel Museum, Deutsches Filmmuseum, Architekturmuseum, Eiserner Steg (im Hintergrund) und vieles mehr

© Tourismus+Congress GmbH Frankfurt am Main, MENSCHEN. das magazin

Senckenberg Naturmuseum

Das Tollste am Senckenberg Museum sind die Skelette der Dinosaurier. Die sind riesig! Es gibt in dem Museum aber auch viele ausgestopfte Tiere, sogar einen Bär. Und eine Anakonda-Schlange, die gerade ein Wildschwein verschlingt. Man kann auch im Maul oder im Bauch eines Finnwals stehen. Das Senckenberg ist ein guter Ort für alle Leute, die sich für Tiere und Natur interessieren.

Senckenberganlage 25, 60325 Frankfurt am Main
www.senckenberg.de


Weitere Artikel

Unterwegs in Kiel

Unsere Reihe "Unterwegs in ..." führt uns diesmal in den hohen Norden. Isabell Veronese zeigt uns ihre Heimatstadt Kiel.

Führung durch Kiel
Täglich geöffnet: der Park von Sanssouci
Besuch in Potsdam

Familie Zander gibt wertvolle Tipps für einen Besuch in ihrer Heimatstadt. Für sie ist klar: Potsdam ist zu jeder Jahreszeit eine Reise wert.

Städtetipp Potsdam
Unterwegs in Freiburg

Entdeckungs-Tipps für Freiburg von Max Grässlin und Konstantin Sell. Die Freunde und Kollegen wohnen in einer integrativen WG.

Willkommen in Freiburg

In Vorfreude Gutes tun

Dein perfektes
Weihnachtsgeschenk

Ein Jahreslos der
Aktion Mensch

Jetzt Los kaufen

So kannst du beitragen

Freiwillig engagieren oder Projekt starten

Über Inklusion informieren

Die gleichberechtigte Teilhabe aller Menschen

MENSCHEN. das magazin

Autoren MENSCHEN. das magazin im ZDF

Noch kein
Geschenk?