Unterwegs in Düsseldorf

Die 34-Jährige Elwira Szyca lebt mit ihrem Sohn Daniel in Düsseldorf. In ihrem Blog schreibt sie über ihren Alltag mit und ohne Behinderung. Für uns hat sie Insidertipps für ihre Heimatstadt zusammen gestellt.

(c) Katrin Fritz, MENSCHEN. das magazin

Elwira Szyca

Düsseldorf ist mehr als die Königsallee, die bekannte Flaniermeile, die einfach kurz Kö genannt wird. Und das sage ich, obwohl ich mit meinem Sohn auf der Kö wohne. Zwar ist unsere Kö nur die Kölner Straße, aber das ist auch eine interessante Flaniermeile, allerdings ganz anders als die echte: multikulturell und weniger kommerziell. Düsseldorf ist nicht nur snobistisch, nein, es kann auch romantisch und verspielt sein. Und diese Gegensätze sind es, die für mich persönlich den Charme dieser Stadt ausmachen. Moderne neben Historie zum Beispiel. Oder dass es neben den typischen Sammelstellen für das pralle Leben auch Orte zum Verweilen gibt, sodass ich gar nicht anderswo leben möchte.

Mehr von mir gibt es in meinem Blog unter www.dasdenkeichduesseldorf.wordpress.com

Aleksandr Ostrovskij/Wikimedia, MENSCHEN. das magazin
die Düsseldorfer Uferpromenade

Rheinuferpromedade

Ich könnte jeden Tag hierhin kommen. Der Rhein übt eine große Faszination aus – und nicht nur auf mich. Der ideale Ort, um einfach spazieren zu gehen. Fernab des Altstadttrubels entlang der schönen Baumallee zu schlendern und dem Wasser beim Fließen zuzusehen, ist einfach herrlich, egal, zu welcher Jahreszeit. Die Promenade selbst ist schon sehenswert. Wenn es dann auch noch Veranstaltungen gibt, kommen die Besucher in Scharen.

Sie verbindet die traditionsreiche Altstadt mit dem modernen MedienHafen und wird gesäumt von Cafés und Bars. www.tinyurl.com/rheinuferpromenade

(c) priv., MENSCHEN. das magazin
Gäste in einem Altstadt-Café

Altstadt

Die Düsseldorfer Altstadt wird auch als „Längste Theke der Welt“ bezeichnet. Zumindest mangelt es nicht an Lokalen. Neben Heines Geburtshaus unweit der Partymeile finden sich auch viele Kultureinrichtungen. Wer auf Kultur und Party mal keine Lust hat, kann sich in ein gemütliches Café setzen und lesen. Empfehlenswert ist auch ein Besuch der vielen Weihnachtsmärkte im Dezember.

Rund um die Bolkerstraße gibt es neben feinen Restaurants und angesagten Bars auch zahlreiche gemütliche Cafés.
www.tinyurl.com/duesseldorf-altstadt

(c) priv., MENSCHEN. das magazin
zwischen Obstständen auf dem Carlsplatz

Carlsplatz

Am Rande der Altstadt befindet sich der barocke Carlsplatz mit seinem vielseitigen Wochenmarkt. Hier macht Einkaufen Spaß: Das Gemüse ist frischer, das Obst saftiger und die Blumen wohlriechender als im Supermarkt. Im reichhaltigen Angebot entdecke ich immer neue Dinge. Kein Wunsch bleibt offen, Spezialitäten aus aller Welt und Altbewährtes, wie ein Wochenmarkt sein soll.

Auf dem Wochenmarkt kann man montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr und samstags von 8 bis 16 Uhr einkaufen.
www.carlsplatz.net
 

iStock, MENSCHEN. das magazin
sushi mit Garnele und Fisch

Okinii

Auf der Immermannstraße gibt es viele japanische Lokalitäten. Darunter mein absolutes Lieblingsrestaurant: das Okinii. Hier gibt es Sushi, so viel, wie man essen kann. Neben rohem Fisch gibt es Gegrilltes, Fleisch und Vegetarisches und alles in kleinen Portiönchen, sodass man sich durch das gesamte Angebot probieren will. Leider sind die Toiletten im Keller, aber der Hauptbahnhof ist um die Ecke.

Immermannstraße 35, 40210 Düsseldorf. Hier ist immer viel los, deshalb sollte auf jeden Fall reserviert werden.
www.okinii.de/standorte/dusseldorf

(c) priv., MENSCHEN. das magazin
die Autorin und ein etwa zehnjähriger Junge an einer alten Mauer

Kaiserswerth

Das Dorf in der Stadt, wie aus einer anderen Zeit: Kaiserswerth bietet mehrere historische Stationen, die man besichtigen kann. Ein besonderes Highlight ist die Ruine der Kaiserpfalz aus dem 11. Jahrhundert, die teilweise bestiegen werden kann. Trotz der sich selbst erklärenden Barrieren ist der imposante Anblick besonders mit Kind und Kegel einen Ausflug wert. Idylle pur.

Von Kaiserswerth aus lohnt sich eine romantische Schifffahrt auf dem Rhein zur Düsseldorfer Altstadt.
www.tinyurl.com/Historisches-Kaiserswerth


Weitere Städtetipps

Unterwegs in Freiburg

Entdeckungs-Tipps für Freiburg von Max Grässlin und Konstantin Sell. Die Freunde und Kollegen wohnen in einer integrativen WG.

Willkommen in Freiburg
Dresden

Mitten durch Dresden fließt die Elbe und unterteilt die Stadt in Alt- und Neustadt. Sören Haak gibt Insider-Tipps für beide Seiten.

Unterwegs in Dresden
Berlin

Die Autorin und Rollifahrerin Laura Gehlhaar erklärt, was in der Hauptstadt aktuell angesagt und barrierefrei zu erreichen ist.

Unterwegs in Berlin

In Vorfreude Gutes tun

Dein perfektes
Weihnachtsgeschenk

Ein Jahreslos der
Aktion Mensch

Jetzt Los kaufen

So kannst du beitragen

Freiwillig engagieren oder Projekt starten

Über Inklusion informieren

Die gleichberechtigte Teilhabe aller Menschen

MENSCHEN. das magazin

Autoren MENSCHEN. das magazin im ZDF

Noch kein
Geschenk?