Inklusive Lesung „Bunte Bande – Gemeinsam sind wir stark“

Anlässlich des bundesweiten Vorlesetags luden die Aktion Mensch und die Zentralbibliothek Bonn am 20. November 2015 zu einer ganz besonderen, inklusiven Lesung ein: Die Geschichten von der „Bunten Bande“ wurden in der Bücherei auch in Leichter Sprache, Gebärdensprache und Brailleschrift erlebbar. Zusammen mit zwei Promis feierten zahlreiche Kinder im Grundschulalter im Rahmen des Lesefestes "Käpt´n Book"  ein Inklusionsfest.
 

Kolja Matzke

Rund 350 Kinder machten begeistert mit bei der Inklusiven Lesung zur "Bunten Bande" in der Stadtbibliothek Bonn.

Eric Mayer, der bekannte Moderator des Entdeckermagazins pur+ (ZDF/KIKA), und der Kinderliedermacher Reinhard Horn nahmen bei der Lesung „Bunte Bande – Gemeinsam sind wir stark“ ihre Zuhörer mit auf eine Reise in die Welt von Henry, Tessa, Leo, Tom und seiner kleinen Schwester Jule. Die fünf Freunde der Bunten Bande sind mit ihren ganz unterschiedlichen Stärken und Schwächen ein tolles, ganz individuelles Team – und erleben gemeinsam viele aufregende Abenteuer.

Kolja Matzke

Moderator Eric Mayer mit jungen Fans.

Leichte Sprache, Gebärdensprache und Braille

Die Botschaft, dass alle dabei sein sollen, egal, ob mit oder ohne Behinderung, spiegelte sich auch in der Art der Lesung: Neben der bekannten Vorleseform kamen nämlich auch Leichte Sprache, Gebärdensprache und Brailleschrift zum Einsatz.

Was haben Legosteine mit Brailleschrift zu tun? Warum wird Jule in Gebärdensprache mit "die mit den Zöpfen" übersetzt? Was ist eigentlich Leichte Sprache? Bei der Lesung konnten die Jungen und Mädchen Antworten auf diese Fragen ganz praktisch herausfinden. So lernten die Kinder auch andere Formen der Kommunikation kennen. Spannend fanden es viele Jungen und Mädchen zu erleben, dass eine Dolmetscherin die gelesenen Geschichten simultan in Leichte Sprache übersetzte oder dass auch eine blinde Frau die Geschichte aus der Brailleschrift-Fassung vorlesen konnte. Auch zwei Mitglieder der Ohrenkuss-Redaktion waren mit dabei: Daniel Rauers und Angela Fritzen lasen Texte der Bunten Bande teils mit Lese-Assistenz vor. Angela Fritzen, die bisher nur aus eigenen Werken öffentlich vorgelesen hatte, gefallen die Kindergeschichten der Aktion Mensch, sie besitzt auch selbst ein Buch der Bunten Bande: „Die sind ein Super-Team. Alle sind unterschiedlich.“

Kolja Matzke

Eine Lesung aus einem Buch in Brailleschrift: Für viele Kinder war das eine ganz neue Erfahrung.

Bunte Bande Song

Mit Reinhard Horn sangen die Kinder nach der Lesung gemeinsam begeistert den „Bunte Band Song“. Eingebettet war die inklusive Lesung in das Rheinische Lesefests „Käpt’n Book“, das seit 2003 jedes Jahr im Herbst in der Region gefeiert wird. An der Inklusiven Lesung der Aktion Mensch nahmen rund 350 Kinder und Erwachsene teil. Am Ende mussten alle Beteiligten Autogramme geben. Eine Sache, an die sich Daniel Rauers, der Vorleser mit Downsyndrom, gewöhnen könnte. Beim nächsten Mal will er vorbereitet sein: „Wo kriegt man Autogrammkarten eigentlich her?“, wollte er wissen.

„Mit ihrer Kinderbuchreihe ,Die Bunte Bande‘ bringt die Aktion Mensch Jungen und Mädchen auf spielerische, kindgerechte und unaufdringliche Weise nahe, was gesellschaftliche Vielfalt bedeutet – und wie selbstverständlich der Umgang mit dem ,Anderssein‘ gelingen kann“, sagt Mirjam Daniels von der Aktion Mensch. Die Geschichten der Bunten Bande richten sich an Kinder im Alter von acht bis elf Jahren, eignen sich aber auch zum Vorlesen bei jüngeren Kindern. Auf der Internetseite der Aktion Mensch lassen sich die Geschichten der Bunten Bande bestellen oder als barrierefreies PDF, bzw. in Leichter Sprache herunterladen.


Weitere Artikel

Zwillinge – einer hat das Downsyndrom

Benjamin ist Magdalenas Türöffner in einer fremden Umgebung, sie wiederum ist seine Beschützerin. Aus dem Leben zweier ungleicher Zwillinge.

Benjamin und Magdalena
Leichte Lektüre

Mit einem neuen Projekt sorgt das Büro für Leichte Sprache in Bremen dafür, dass es mehr Literatur in Leichter Sprache gibt. Ein Bericht und eine exklusive Geschichte.

zum Literaturprojekt
Cover des Buches "Good bye Lenin" in Einfacher Sprache
Good bye, Lenin!

Kurz vor dem Mauerfall 1989 fällt die Mutter von Alex ins Koma. Als sie wieder danach wieder aufwacht, soll sie vom Ende der DDR nichts erfahren ...

DDR-Geschichte

In Vorfreude Gutes tun

Dein perfektes
Weihnachtsgeschenk

Ein Jahreslos der
Aktion Mensch

Jetzt Los kaufen

So kannst du beitragen

Freiwillig engagieren oder Projekt starten

Über Inklusion informieren

Die gleichberechtigte Teilhabe aller Menschen

MENSCHEN. das magazin

Autoren MENSCHEN. das magazin im ZDF

Noch kein
Geschenk?