Abgrenzung ist wichtig

Dr. Oliver P., 47 Jahre, Assistent, Industriekaufmann und Politologe
 

Oliver P.

„Die praktische Arbeit bringt es mit sich, dass ich stark in den Alltag meiner Kundin eingebunden bin. Deshalb ist Abgrenzung für mich ein wichtiges Thema. Ich muss wissen, welche Grenzen ich bei aller Vertrautheit nicht überschreiten darf. So erfordert es Selbstdisziplin, wenn ich für die Kundin Dinge anders machen soll, als ich es bei mir zuhause gewohnt bin. Auf der anderen Seite müssen natürlich auch der Kundin die Grenzen bewusst sein.

Die Tätigkeit der Persönlichen Assistenz braucht deutlich mehr Anerkennung. Von institutioneller Seite wünsche ich mir die Schaffung eines qualifizierten Berufsbildes. Für uns wäre damit eine bessere berufliche Absicherung gegeben und die Kunden erhielten eine größere Professionalität.

Ich wünsche mir mehr Selbstbewusstsein von Seiten der Kunden. Viele Menschen mit Behinderung passen sich zu sehr an. Nur weil ein Mensch auf Hilfe angewiesen ist, muss er nicht mindere Qualität bei der geleisteten Arbeit hinnehmen. Neben meiner akademischen Tätigkeit bietet mir diese praktische Arbeit Einblick in fremde Lebensbereiche. Da werden automatisch die Sinne geschärft für Behinderung, für den Sozialstaat, für das Thema Empathie."

zurück zur Übersicht

Was du tun kannst

Gutes tun und gewinnen

Mit einem Los der Aktion Mensch

Jetzt Los kaufen

So kannst du beitragen

Freiwillig engagieren oder Projekt starten

Über Inklusion informieren

Die gleichberechtigte Teilhabe aller Menschen