Was haben Sie noch vor?

Ziele treiben uns an, ob als Organisation oder als Mensch. 22 persönliche Antworten.



 

Marek Vogel, MENSCHEN. das magazin

Dr. Peter Radtke, Autor und Schauspieler


 

Auf das zu reagieren, was das Schicksal mir noch schickt.



 

Ich habe noch ganz viel vor und hoffe, dass der Hunger nach mehr niemals aufhört! Im Sommer 2016 möchte ich als Handbikerin zu meinen vierten Paralympics nach Rio reisen und dort meine sportliche Karriere krönen. Außerdem ist es mein Plan, für mich den richtigen Platz im Berufsleben zu finden und dort ebenso erfolgreich zu sein.

Andi Weiland, MENSCHEN. das magazin

Christiane Reppe, Spitzensportlerin


Eran Wolff, MENSCHEN. das magazin

Wilhelm Schmidt, Präsident des AWO Bundesverbands


 

Ich möchte meinen Einfluss geltend machen, um unser Land menschlicher und sozialer zu machen; mit meinen Kräften und Möglichkeiten möchte ich sowohl den Gemeinschaften, in denen ich Mitverantwortung trage, als auch einzelnen Menschen weiterhin helfen.



 

Ich möchte auch auf einer Bühne stehen vor Tausenden Menschen und singen. Bei einer großen Gesangsshow möchte ich teilnehmen. Und ich möchte für mich die wahre Liebe finden, jemanden, der für mich infrage kommt.

Michael Pigl-Andrees, MENSCHEN. das magazin

Anna Lange, Artistin beim Circus Sonnenstich


David Maupilé, MENSCHEN. das magazin

Christian Judith, Sozialpädagoge und Tänzer


 

Ich möchte tanzen und viele Menschen in Bewegung bringen. Möchte als Choreograf viele neue Tanzbilder finden und die Welt noch bunter machen.



 

Viel, hoffentlich! Ich möchte gerne noch viel reisen. Viel Zeit mit meiner Familie und meinen Freunden verbringen. In der Hoffnung, dass sie gesund bleiben und fit sind.

Eran Wolff, MENSCHEN. das magazin

Cornelia Müller, Diplom-Kauffrau


Evi Blink, MENSCHEN. das magazin

Steffen Philippe, Mitarbeiter im Servicecenter der Stadtverwaltung Aachen


 

Ich möchte meine Arbeitsstelle behalten und später vielleicht eine Familie gründen.



 

Noch mehr Leichte Sprache und mehr Frauenbeauftragte in Wohnheimen und Werkstätten.

Eran Wolff, MENSCHEN. das magazin

Petra Groß, Beisitzerin im Vorstand der Lebenshilfe und im Werkstattrat der Kasseler Werkstatt für Menschen mit Behinderung


Eran Wolff, MENSCHEN. das magazin

Lena Kolanoski, Modedesignerin


 

Ich möchte auf jeden Fall ein Projekt unterstützen. Nicht unbedingt finanziell, sondern durch eigene Kraft. Und ganz viel reisen! Ich habe noch eine Liste mit vielen Destinationen. Und darunter darf auch gerne noch ein Wohnortwechsel sein.



 

Wie alle Menschen habe ich meine Stärken und Schwächen. Ich versuche, mir das jeden Tag zu vergegenwärtigen und besser zu werden, indem ich meine Dämonen bekämpfe.

Valerie Schmidt, MENSCHEN. das magazin

Junior Bosila Banya, Breakdancer


Carmen Sauerbrei/ZDF, MENSCHEN. das magazin

Maybrit Illner, Fernsehmoderatorin und Autorin


 

Wenn ich Superwoman wäre: Krebs, Kriege und Katastrophen ausrotten! Da ich es nicht bin: den Motorradführerschein machen.



 

Ich werde weiter daran arbeiten, die Barrieren in den Köpfen der Gesellschaft abzubauen, indem ich zeige, was möglich ist – sowohl mir selbst als auch anderen. Aber auch, indem ich mit vielen Menschen rede, denn Kommunikation ist immer noch das beste Mittel für dieses Vorhaben.

Dörthe Hagenguth, MENSCHEN. das magazin

David Lebuser, Deutschlands erster professioneller Chairskater


Eran Wolff, MENSCHEN. das magazin

Axinja Hargarten, Auszubildende Office Management


 

Viel erleben und sehen und das alles am besten mit den Menschen teilen, die mir am nächsten sind.



 

Jeden Tag mit Freude etwas Sinnvolles leisten.

Eran Wolff, MENSCHEN. das magazin

Wolf Hogekamp, Poetry-Slammer und Filmemacher


Eran Wolff, MENSCHEN. das magazin

Adina Baß, Kommunikationsdesignerin, Mitglied bei Sozialhelden


 

Gemeinsam mit den Sozialhelden weiter tolle Projekte vorantreiben, mich selbst immer weiterentwickeln und viel Neues kennen lernen. Bis ich irgendwann zurückblicken und behaupten kann: Ja, so sollte es sein.



 

Viele Jahresfestivals der guten Taten bei voller Gesundheit organisieren!

Sabine Meier, MENSCHEN. das magazin

Ulrich Lange, Oberamtsrat a. D., Gründer des „Festivals der guten Taten“


Martin Langhorst, MENSCHEN. das magazin

Gaby Köster, Komikerin und Schauspielerin


 

Jede Menge, aber vor allem möchte ich bitte schön wieder ganz gesund werden und dann wieder alleine verreisen.



 

Ich habe auch ein behindertes Kind, einen Sohn, Autist. Ich möchte sehen, dass er im Leben gut vorankommt. Und das kleine Glück mit meiner Partnerin genießen.

Eran Wolff, MENSCHEN. das maagzin

Raymond Schneider, Krankenpfleger (mit Susanne Friedland und Fentje, Celia und Kaja)


Eran Wolff, MENSCHEN. das magazin

Ella Sinram, Abiturientin


 

Gerade momentan habe ich viele Träume, von denen aber bestimmt nicht alle wahr werden. Die Zuversicht, dass etwas wahr werden kann, möchte ich mir erarbeiten. Ganz langfristig: einen Garten mit ganz vielen Kräutern und Katzen, eine Familie, die mich besuchen kommt und für die ich Kuchen backen kann.



 

Viele angefangene und erfolgreich vorangetriebene Dinge gemeinsam mit anderen zu einem guten Ende zu bringen.

Deutsche Post AG, MENSCHEN. das magazin

Jürgen Gerdes, Mitglied des Vorstands der Deutschen Post AG


Eva Häberle, MENSCHEN. das magazin

Andreas Müller, IT-Fachmann und Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr


 

Mein Leben so wie bisher weiterleben und mit off enen Augen die Welt entdecken und sich nicht von anderen das Leben diktieren lassen.



 

Meinen Freund heiraten.

Evi Blink, MENSCHEN. das magazin

Martina Kandziora, Servicekraft im Dunkelbereich des Restaurants „Four Senses“ in Mönchengladbach

In Vorfreude Gutes tun

Dein perfektes
Weihnachtsgeschenk

Ein Jahreslos der
Aktion Mensch

Jetzt Los kaufen

So kannst du beitragen

Freiwillig engagieren oder Projekt starten

Über Inklusion informieren

Die gleichberechtigte Teilhabe aller Menschen

MENSCHEN. das magazin

Autoren MENSCHEN. das magazin im ZDF

Noch kein
Geschenk?