Schneller, höher, inklusiver: Was der Paralympics-Boom bewirkt

© Gray Mortimore/Getty Images, MENSCHEN. das magazin

Die Spiele 1992 in Barcelona gelten als Meilenstein in der Entwicklung der Paralympics. Sie setzten neue Maßstäbe im Behindertenleistungssport.


 

Spitzensportler sammeln Medaillen, sie erhalten Sportförderung, sie sind präsent in den Medien, sie sind Vorbilder. Gilt das auch für behinderte Spitzensportler? Was hat sich getan seit 1988, als die Paralympics erstmals auf denselben Sportanlagen ausgetragen wurden wie die Olympischen Spiele drei Wochen zuvor? Strahlt der Spitzensport auf den Breitensport aus? Schlaglichter auf eine der schönsten Nebensachen des Lebens.
 

 

 

 

 

Texte: Beate Schwarz
und Robert Fechner


Weitere Beiträge

Paralympics in Rio de Janeiro

Rio de Janeiro will die größten Paralympics aller Zeiten ausrichten. Langfristig sollen davon alle Brasilianer mit Behinderung profitieren.

Gut für alle?
Arena der Superhelden

Die Paralympics begeistern, keine Frage. Doch kommt Inklusion dadurch wirklich voran? Ein kritischer Blick auf Faszination und Perspektiven des Leistungssports.

Kolumne von Rebecca Maskos
Der gehörlose Janis Geiger trainiert Jugendliche und Erwachsene darin, durch geschicktes Springen, Hindernisse zu überwinden.
Über alle Mauern

Der gehörlose Janis Geiger ist begeisterter Parkour-Läufer und -Trainer. In diesem Sport lassen sich seiner Erfahrung nach auch gut mentale Barrieren überwinden.

Film über Janis Geiger

In Vorfreude Gutes tun

Dein perfektes
Weihnachtsgeschenk

Ein Jahreslos der
Aktion Mensch

Jetzt Los kaufen

So kannst du beitragen

Freiwillig engagieren oder Projekt starten

Über Inklusion informieren

Die gleichberechtigte Teilhabe aller Menschen

MENSCHEN. das magazin

Autoren MENSCHEN. das magazin im ZDF

Noch kein
Geschenk?