Echt jetzt?

Wenn Rollstuhlfahrerin Laura Gehlhaar unterwegs ist, hört sie die unglaublichsten Sprüche zum Thema Behinderung. Oft sind sie gar nicht böse gemeint, können aber verletzen oder nerven. In ihrem Blog fraugehlhaar schreibt sie über die Begegnungen hinter den Sprüchen und stellt ihre persönlichen „Highlights“ vor. Hier eine Auswahl.

Komplimente zu Silvester

Wie sollten Menschen mit und ohne Behinderung mit solchen Sprüchen umgehen? Welche Verantwortung die Angesprochenen selbst haben und was sich Laura von Menschen mit Behinderung in solchen Situationen wünscht, erzählt sie in einer besonderen Silvestergeschichte. Mehr dazu lesen Sie hier.

[Illustration: Heike Hanisch (m)]


Weitere Artikel

Orte der Begegnung

Das beste Mittel für mehr Inklusion sind Begegnungen. Das Team von MENSCHEN. das magazin stellt Orte vor, an denen man sich gern begegnet.

Treffpunkte
„Ich will nicht nur kuscheln“

Klaus Birnstiel tritt für das Recht behinderter Menschen auf gelebte Sexualität ein. Eine Reportage aus dem Frankfurter Rotlichtviertel.

Reportage Rotlichtviertel
App ins Flirtparadies

Sind Flirtapps eine gute Möglichkeit, den Traumpartner kennenzulernen? Kübra und Christian, die Moderatoren von JAM!, haben es ausprobiert.

Flirtapp-Test

In Vorfreude Gutes tun

Dein perfektes
Weihnachtsgeschenk

Ein Jahreslos der
Aktion Mensch

Jetzt Los kaufen

So kannst du beitragen

Freiwillig engagieren oder Projekt starten

Über Inklusion informieren

Die gleichberechtigte Teilhabe aller Menschen

MENSCHEN. das magazin

Autoren MENSCHEN. das magazin im ZDF

Noch kein
Geschenk?