Eigentlich wollte Roxanne Dibrell Konferenzdolmetscherin werden. Aufgrund ihrer Sehbehinderung konnte sie jedoch nicht alle Anforderungen dieses Berufs erfüllen, wie etwa das Entziffern der obligatorischen Notizen oder die  Mimikerkennung von Redenden.
 

Text: Astrid Eichstedt

Mit ihrem Bachelor "Sprache, Kultur, Translation" in der Tasche suchte sie deshalb nach einer Tätigkeit, die sie viel mit Menschen zusammenbrächte. Sie erfuhr von einer Fortbildung, mit der sie sich ihren ursprünglichen Berufswunsch doch noch erfüllen könnte, nicht als Konferenzdolmetscherin zwar, aber als Schriftdolmetscherin: Das Berufsförderungswerk Würzburg (BFW) bot diese Fortbildung erstmals auch für blinde und sehbehinderte Teilnehmer an.

Im Januar 2016 absolvierte Roxanne Dibrell ihre Abschlussprüfungen als Schriftdolmetscherin. Zum Einsatz kommt sie, wenn es darum geht, Menschen mit einer Hörbehinderung die effektive Teilnahme an Veranstaltungen, am Unterricht oder auch in Alltagssituationen, etwa beim Arzt, zu ermöglichen. Die 26-Jährige verschriftlicht das, was der Sprecher sagt, sodass es der hörbehinderte Teilnehmer als Text über eine spezielle Online-Konferenzsoftware auf seinem PC, Laptop, Tablet oder Smartphone mitlesen kann. Dabei gibt sie das Gesprochene nicht einfach eins zu eins wieder. Vielmehr muss sie es mit Absätzen und Satzzeichen versehen, und sie muss es möglichst ohne abgebrochene Sätze, „Ähs“ und „Hms“ blitzschnell in einen klar strukturierten und flüssig lesbaren Text verwandeln. Roxanne Dibrell: „Es ist toll, dass ich diese Arbeit trotz meiner Sehbehinderung ausüben und dabei auch noch Menschen mit einer Hörbehinderung helfen kann, ihren Ausbildungs- oder Berufsalltag zu bewältigen. Das finde ich großartig an meinem Beruf."
 

Für die Schriftdolmetscherfortbildung 2016 sind noch Plätze frei. Infos beim BFW Würzburg: , www.bfw-wuerzburg.de

In Vorfreude Gutes tun

Dein perfektes
Weihnachtsgeschenk

Ein Jahreslos der
Aktion Mensch

Jetzt Los kaufen

So kannst du beitragen

Freiwillig engagieren oder Projekt starten

Über Inklusion informieren

Die gleichberechtigte Teilhabe aller Menschen

MENSCHEN. das magazin

Autoren MENSCHEN. das magazin im ZDF

Noch kein
Geschenk?