Willkommen im Zirkus

Bühne frei für Inklusion,
heißt es bei den Vorstellungen vom Zirkus Limeshain.
Inklusion bedeutet:

  • Alle Menschen sollen überall dabei sein können.
  • Alle Menschen sollen überall mit-machen können.
  • Niemand darf aus-geschlossen werden.

Beim Zirkus-Projekt Limeshain
können Kinder mit und ohne Behinderung mit-machen.
15 Kinder sind dabei.
5 von ihnen haben eine Behinderung.

Auf der Bühne zeigen sie Sachen,
die sie beim Zirkus-Projekt gelernt haben.
Zum Beispiel:

  • Sie laufen auf einem Seil.
    Das Seil hängt hoch oben in der Luft.
  • Sie fahren auf einem Ein-Rad.
    Das ist ein Fahrrad mit einem Rad.
  • Sie jonglieren Bälle in der Luft.
    Das bedeutet:
    Sie werfen die Bälle nach-einander in die Luft.
    Manchmal 3 oder 5 oder 5 Bälle.
    Und fangen sie die Bälle wieder auf.
  • Und sie machen Turn-Übungen
    an einer großen Schaukel in der Luft.

Dafür übt die Zirkus-Gruppe 1 Mal in der Woche.

Tanja Felten ist die Chefin von dem Zirkus-Projekt.
Sie sagt:
Bei dem Projekt lernen die Kinder noch viele andere Sachen.
Sie lernen zum Beispiel:

  • Dass jeder Mensch andere Wünsche hat.
    Und sie deshalb aufeinander achten müssen.
  • Dass jeder Mensch anders ist.
    Und jeder Mensch etwas besonders gut kann.

Deshalb können alle Kinder viel von-einander lernen.

Das Zirkus-Projekt Limeshain
ist von dem Verein: Your Place.
Das ist ein englischer Name.
Er wird so ausgesprochen: jor pläis.
Your place bedeutet: Dein Platz.

Der Verein unterstützt Menschen mit Behinderung.
Damit sie einen Platz in der Gesellschaft haben.
Das bedeutet:
Damit sie zur Gesellschaft gehören.

Die Aktion Mensch hat für das Projekt Geld gegeben.

Was du tun kannst

Gutes tun und gewinnen

Mit einem Los der Aktion Mensch

Jetzt Los kaufen

So kannst du beitragen

Freiwillig engagieren oder Projekt starten

Über Inklusion informieren

Die gleichberechtigte Teilhabe aller Menschen