Schüler und Schülerinnen machen Filme

In München gibt es den Verein
arbeits-gemeinschaft behinderung und medien e.V.
Die Abkürzung dafür ist: abm.
Medien sind zum Beispiel:

  • Das Fernsehen,
  • das Radio
  • und die Zeitung.

Das will der Verein abm:
Alle Menschen sollen mehr über Behinderungen wissen.
Deshalb berichtet der Verein abm viel in den Medien darüber.

Der Verein abm macht ein Film-Projekt.
Es heißt: TV-Includo.
Bei dem Film-Projekt können Kinder und Jugendliche
mit und ohne Behinderung mitmachen.
Zum Beispiel:
Kinder und Jugendliche aus Schulen
oder aus Freizeit-Einrichtung.

Eine Freizeit-Einrichtung ist zum Beispiel ein Jugend-Zentrum.

Zuerst gucken alle zusammen einen Film an.
In dem Film wird viel über Behinderung erzählt.

Danach drehen die Kinder und Jugendlichen
einen eigenen Film.
Dabei werden sie von Fach-Leuten unterstützt.
In dem Film soll es um Menschen mit Behinderung gehen.

Zum Beispiel:

  • Eine blinde Frau beim Einkaufen.
  • Oder einen Rollstuhl-Fahrer,
    der in sein Auto steigen will.

Wenn der Film fertig ist:
Dann können sich Schüler
den Film im Unterricht angucken.
Und der Film wird im Fernsehen gezeigt.
Aber nur bei den Regional-Sendern.
Das sind die Fernseh-Sender von den Bundes-Ländern.
Regional-Sender sind zum Beispiel:

  • Das Bayrische Fernsehen,
  • der Hessische Rundfunk
  • oder der Norddeutsche Rundfunk.

Die Aktion Mensch hat dem Verein abm
viel Geld für das Film-Projekt gegeben.

Was du tun kannst

Gutes tun und gewinnen

Mit einem Los der Aktion Mensch

Jetzt Los kaufen

So kannst du beitragen

Freiwillig engagieren oder Projekt starten

Über Inklusion informieren

Die gleichberechtigte Teilhabe aller Menschen