So machen wir die Welt ein bisschen besser

In Köln gibt es einen Verein.
Der Verein heißt: miteinander leben
Er macht sich dafür stark:
Menschen mit Behinderung
sollen überall mitmachen können.
Und sie sollen zur Gesellschaft dazu gehören.

Mann bietet einer blinden Frau einen platz am Tisch an

Deshalb macht der Verein viele verschiedene Projekte.
Zum Beispiel:

  • Projekte für Eltern und ihre Kinder,
  • Wohn-Projekte
  • und Freizeit-Projekte.
Mann, Frau und zwei Kinder

Bei den Projekten arbeiten
viele ehren-amtliche Mitarbeiter mit.
Das bedeutet:
Sie bekommen für ihre Arbeit kein Geld.
Sie machen die Arbeit weil sie Spaß daran haben.

eine Frau und ein Mann, daneben ein durchgestrichenes Geldbündel

Die ehren-amtlichen Mitarbeiter
haben verschiedene Aufgaben:

  • Sie gehen mit den Menschen mit Behinderung ins Kino.
  • Sie backen zusammen Plätzchen.
  • Sie gehen mit den Menschen einkaufen.
  • Sie gehen mit ihnen spazieren.
  • Sie spielen mit ihnen Spiele.
Drei Leute sitzen am Tisch und spielen mit Würfeln Zeichnungen: ©Reinhild Kassing

Denn es ist oft nicht schön,
wenn Menschen diese Dinge alleine machen müssen.
Manchmal brauchen sie vielleicht Unterstützung.
Und manchmal wollen sie vielleicht
einfach nicht alleine sein.

Mann sitzt alleine auf einer Bank

Der Verein will:
Es soll noch mehr ehren-amtliche Mitarbeiter geben.
Deshalb macht er ein neues Projekt.
Das Projekt geht 3 Jahre lang.
Die Mitarbeiter von dem Projekt
wissen viel über ehren-amtliche Arbeit.
Und sie können anderen Menschen davon erzählen.
Damit noch mehr Menschen Spaß daran haben
ehren-amtlich zu arbeiten.

Kalender mit der Aufschrift 3 Jahre

Bettine Seiler macht bei dem Projekt mit.
Sie sagt: Das Projekt ist sehr erfolgreich.
Das habe ich nicht erwartet.
Aber die Menschen erzählen anderen Menschen
von dem Projekt.
Und das ist auch gut so.

Dann wissen immer mehr Menschen,
dass es dieses Projekt gibt.
Und dass der Verein noch mehr
ehren-amtliche Mitarbeiter braucht.

zwei Männer und eine Frau sitzen auf einer Bank und unterhalten sich

Zum Beispiel dafür:

  • Für den Fahr-Dienst für Menschen mit Behinderung,
  • zum Hand-Tücher falten in einem Kinder-Garten
  • oder zum Kekse backen in einer Wohn-Gemeinschaft
    für Menschen mit Behinderung
blauer Kleintransporter zur Beförderung von Rollstühlen

Die Aktion Mensch hat dem Projekt Geld gegeben.

Geldstapel und das Aktion Mensch Logo