Der Integrations-Betrieb: Hof Blasweiler

Integrations-Betrieb bedeutet:
Auf dem Hof Blasweiler arbeiten
12 Menschen mit und ohne Behinderung.

Menschen mit und ohne behinderung stehen in einer Reihe nebeneinander

Der Hof Blasweiler ist ein Bio-Hof.
Das bedeutet:
Die Lebens-Mittel von dem Hof sind besonders gesund.
Denn für Bio-Lebens-Mittel gibt es bestimmte Regeln.
Zum Beispiel:

  • Die Erde muss besonders gesund sein.
    Damit die Salat-Pflanzen und Gemüse-Pflanzen
    gut wachsen können.
  • Hühner dürfen nur besonders gesundes Futter bekommen.
    Damit die Eier gut schmecken
    Und damit die Eier gesund sind.

Die Mitarbeiter auf dem Bio-Hof Blasweiler machen viele Sachen.

  • Sie bauen Salat und Gemüse im Garten an.
    Das bedeutet zum Beispiel:
    Sie pflanzen Salat-Pflanzen
    und Gemüse-Pflanzen.
    Und sie ernten den Salat und das Gemüse,
    wenn es groß und kräftig ist.
  • Sie kümmern sich um die Obst-Bäume
    und Obst-Sträucher.
    Und ernten das Obst,
    wenn es reif ist.
  • Sie machen einen-Kräuter-Garten.
  • Sie kümmern sich um die Hühner und Ziegen.
  • Sie haben ein kleines Café.
    Dort verkaufen sie selbst-gemachten Kuchen.
  • Sie machen eigenen Saft.
    Zum Beispiel Apfel-Saft.

Die Lebens-Mittel verkaufen sie
zum Beispiel an Bio-Läden.
Oder sie verkaufen die Lebens-Mittel an Super-Märkte.

Vor einem Einkaufszentrum schiebt ein Mann einen Einkaufswagen und eine Frau trägt eine Tasche

Das ist das Ziel von dem Bio-Hof ist:
Es sollen noch mehr Arbeits-Plätze
für Menschen mit Behinderung geben.
Zum Beispiel:
Auf verschiedenen Bauern-Höfen
in der Nähe von Hof Blasweiler.

Menschen mit Behinderung

Die Aktion Mensch hat dem Bio-Hof viel Geld gegeben.

Geldstapel und das Aktion Mensch Logo