Ein Arbeits-Platz auf dem 1. Arbeits-Markt

Hast du Arbeit, dann bist du dabei.
Dann fühlst du dich wie alle anderen.
Das ist schon wichtig für jeden Menschen.
Das sagt Sergej Kanskow.
Er arbeitet bei Prodiflex.

Das ist eine Integrations-Firma in der Stadt Bamberg.
Da arbeiten viele verschiedene Menschen zusammen.
Zum Beispiel:

  • Menschen mit und ohne Behinderung.
  • Menschen mit Lern-Schwierigkeiten.
  • Menschen, die süchtig sind.
    Zum Beispiel:
    • Alkohol-süchtig
    • oder Tabletten-süchtig.
Menschen mit und ohne Behinderung stehen vor dem Fabrikgebäude der Firma Prodiflex

Bei der Firma Prodiflex arbeiten 36 Menschen mit Behinderung.
Und 15 Menschen ohne Behinderung.
Es gibt 3 verschiedene Arbeits-Bereiche:

  • Den Elektro-Bereich
    Da werden zum Beispiel Kabel und Stecker
    für Maschinen gemacht.
Mann im Rollstuhl sortiert Gegenstände in verschieden farbige Boxen
  • Den Metall-Bereich
    Da werden zum Beispiel Nieten und Schrauben
    für Kabel und Stecker gemacht.
Mann arbeitet an einer Werkbank, daneben ist ein hochgestreckter Daumen
  • Beleuchtungs-Bereich
    Da werden zum Beispiel Lampen
    für Büros und Küchen gemacht.

Außerdem prüft die Firma Prodiflex
Drucker und Schweiß-Geräte.

Die Firma hat seit dem Jahr 1991
Mitarbeiter mit und ohne Behinderung.
Seit dem Jahr 2011 haben 4 behinderte Mitarbeiter
einen unbefristeten Arbeits-Vertrag.
Das bedeutet:
Sie können bei der Firma arbeiten
bis sie in Rente gehen.

Vertrag

Denn wie es ist ohne Arbeit zu sein,
erzählt uns Sergej Kanskow:
Dann sitzt du alleine zu Hause.
Und es ist schrecklich.
Deshalb ist es wichtig,
dass es solche Firmen für uns gibt!

In Rente können Menschen gehen,
wenn sie zum Beispiel 67 Jahre alt sind.
Dann müssen sie nicht mehr arbeiten.
Sie bekommen dann Geld vom Staat.

Mann sitzt alleine auf einem Sofa

Die Aktion Mensch hat der Firma Prodiflex
viel Geld gegeben.
Damit Menschen mit Behinderung
weiter dort arbeiten können.

Geldstapel und das Aktion Mensch Logo