Die Caritas

Caritas ist die Abkürzung für:
Deutscher Caritas-Verband
Die Caritas ist ein Wohlfahrts-Verband
von der katholischen Kirche.

Logo der Caritas

Es gibt viele verschiedene Vereine,
die sich für andere Menschen stark machen.
Die Vereine heißen: Wohlfahrts-Verbände.

Frau, die neben einer Rollstuhlfahrerin steht

Die Caritas macht sich für eine gerechte Gesellschaft stark.
Dafür hat sie eigene Pläne gemacht.
In den Plänen steht zum Beispiel:
Welche Dinge die Caritas machen will,
damit alle Menschen gleich gut behandelt werden.

Menschen mit und ohne Behinderung sitzen in den Schalen einer Waage mit §-Zeichen Zeichnungen: ©Reinhild Kassing

Diese Pläne gibt es für verschiedene Bereiche.
Zum Beispiel:

  • Für Gesundheit,
  • Freizeit,
  • miteinander Leben,
  • Betreuung von Kindern,
  • Schule
  • und Arbeit.

Für die Caritas ist es wichtig,
dass die Pläne Wirklichkeit werden.
Sie will eine gerechte Gesellschaft.
Und die Menschen bei der Caritas arbeiten viel dafür.

Kinder mit und ohne Behinderung auf einem Schulhof Zeichnungen: ©Reinhild Kassing

Die Caritas macht sich für die Menschen stark,
die aus unserer Gesellschaft oft ausgeschlossen werden.

Zum Beispiel:

  • Arme Menschen,
  • Menschen, die Schulden haben,
  • kranke Menschen,
  • Menschen mit Behinderung
  • oder Menschen, die alkohol-süchtig sind.
    Alkohol-süchtig bedeutet:
    Wenn Menschen immer wieder
    Alkohol trinken müssen.
    Damit es ihnen gut geht.
    Sie können nicht damit aufhören.
Menschen mit Behinderung, die abseits stehen. Trauriges Frauengesicht und Alkoholflaschen

Die Caritas arbeitet
mit vielen anderen Einrichtungen zusammen.
Sie hat sehr viele Mitarbeiter.
Und es gibt viele ehren-amtliche Mitarbeiter.
Das bedeutet:
Diese Mitarbeiter bekommen kein Geld für ihre Arbeit.
Sie machen die Arbeit in ihrer Freizeit.

Fünf Menschengruppen sind durch Linien miteinander vernetzt Zeichnungen: ©Reinhild Kassing