Viele Menschen fahren gerne in den Urlaub.

  • Damit sie am Strand liegen können.
  • Damit sie fremde Länder kennen-lernen können.
  • Damit sie neue Menschen kennen-lernen können.
  • Damit sie die Dinge machen können,

die ihnen Spaß machen.

Jeder Mensch macht andere Dinge gerne.

Deshalb machen die Menschen auch

viele verschiedene Sachen in ihrem Urlaub.

Aber nicht alle Menschen können die Sachen machen,

die sie gerne machen wollen.

Zum Beispiel: Menschen mit Behinderung.

Zeichnungen: ©Reinhild Kassing

Für Menschen mit Behinderung

kann es bei einer Reise viele Hindernisse geben.

Zum Beispiel:

  • Es gibt nicht viele Hotel-Zimmer für Rollstuhl-Fahrer.
  • Manchmal gibt es keine Rampen.
  • Oder es gibt keine Leit-Systeme für blinde Menschen.
  • Es gibt auch nicht viele Informationen in Leichter Sprache.

Deshalb gibt die Aktion Mensch Geld

für Ferien-Reisen für Menschen mit Behinderung.

Zeichnungen: ©Reinhild Kassing

Das ist wichtig:

Sie müssen einen Antrag schreiben.

Wenn Sie Geld für eine Ferien-Reise für Menschen mit Behinderung

von der Aktion Mensch bekommen wollen.

Wenn Sie eine Ferien-Reise im Jahr 2015 machen wollen:

Dann müssen Sie den Antrag jetzt schreiben.

Sie haben dafür bis zum 31. März 2015 Zeit.

Zeichnungen: ©Reinhild Kassing

Die Aktion Mensch kümmert sich

nach-einander um die Anträge.

Tipp:

Schicken Sie deshalb Ihren Antrag

so früh wie möglich zur Aktion Mensch.
 

Wenn Sie Geld für eine Ferien-Reise für Menschen mit Behinderung

von der Aktion Mensch bekommen:

Dann bekommen Sie einen bestimmten Geld-Betrag.

Wenn das Geld alle ist:

Dann gibt die Aktion Mensch nicht noch mehr Geld.

Die Aktion Mensch gibt nur Geld:

Wenn sich für die Ferien-Reise

alle Menschen an-melden können.

Und die Ferien-Reise nicht nur für eine bestimmte Gruppe ist.

Zum Beispiel:

  • Für einen Sport-Verein
  • oder für einen Gesang-Verein.

Wer kann einen Antrag schreiben?

Den Antrag dürfen nur

freie gemein-nützige Einrichtungen schreiben.

Freie gemein-nützige Einrichtungen verdienen Geld mit ihrer Arbeit.

Davon müssen sie kein Geld an das Finanz-Amt abgeben.

In schwerer Sprache heißt das:

Sie müssen keine Steuern bezahlen.

Weil sie mit dem Geld zum Beispiel diese Sachen machen:

  • Projekte für Menschen mit Behinderung,
  • Treff-Punkte für ältere Menschen
  • oder Sprach-Kurse für Menschen aus anderen Ländern.

Das bedeutet:

Sie machen sich für Menschen stark,

die schlechter behandelt werden als andere Menschen.

Zeichnungen: ©Reinhild Kassing

Das Finanz-Amt ist ein Amt vom Staat.

Die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen vom Finanz-Amt

kümmern sich darum:

  • Dass alle Menschen in Deutschland Steuern bezahlen.

Und sie prüfen:

  • Ob alle Menschen die richtigen Steuern bezahlt haben.

Hier können Sie einen Antrag schreiben.

Wofür gibt die Aktion Mensch Geld?

Die Aktion Mensch gibt Geld:

Wenn ein Mensch eine Behinderung hat.

Und deshalb einen Betreuer bei der Ferien-Reise braucht.

Die Aktion Mensch gibt für den Betreuer 35 Euro am Tag.

Das ist wichtig:

  • Die Reise muss auf jeden Fall 5 Tage dauern.
  • Die Anfahrt und die Abfahrt sind zusammen 1 Tag.

 

Was du tun kannst

Gutes tun und gewinnen

Mit einem Los der Aktion Mensch

Jetzt Los kaufen

So kannst du beitragen

Freiwillig engagieren oder Projekt starten

Über Inklusion informieren

Die gleichberechtigte Teilhabe aller Menschen