Freizeitangebote

Warenkorb (0)

Sport

Strategiekonzept im und durch Sport

Mit seinem 2015 veröffentlichten Strategiekonzept will der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) eine gelingende Inklusion im organisierten Sport unterstützen. Anhand der fünf Themenfelder Angebote, Strukturen, Barrierefreiheit/Zugänglichkeit, Qualifizierung und Kooperationen widmet sich das von der Arbeitsgruppe Inklusion des DOSB erarbeitete Konzept der Inkusion im Vereinssport. Die verschiedenen Rollen, Funktionen und Aufgaben der Beteiligten werden geklärt und die Ziele des organisierten Sports im Hinblick auf die Teilnahmemöglichkeit aller festgelegt.
Download Konzept Konzept Inkusion im Vereinssport
Weitere Informationen zur Inklusion im Vereinssport finden sich auf der Internetseite
inklusion.dosb.de

Index für Inklusion im und durch Sport
Der Index für Inklusion ist ein Wegweiser für das Thema Inklusion im und durch Sport. Er wurde vom Deutschen Behindertensportverband (DBS) in Zusammenarbeit mit Fachleuten unterschiedlicher Institutionen innerhalb und außerhalb des organisierten Behindertensports entwickelt. Der Index richtet sich an alle Akteure aus Sportverbänden und -vereinen, die ihre Kulturen, Strukturen und Praktiken inklusiv gestalten (wollen) und deren Chancen für eine inklusive Zukunft nutzen möchten.
www.dbs-npc.de

Entscheidend ist, wer mitbestimmt – Potenziale für Inklusion im Sportverein
Simone Seitz, Heiko Meier & Cindy Adolph-Börs haben im Auftrag des Ministeriums für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport NRW im Rahmen der wissenschaftlichen Begleitung eines Vereinsentwicklungsprojekts wirksame Strategien zur Realisierung von Inklusion In Sportvereinen erforscht. In den Beiträgen werden nach einer theoretischen Einordnung ausgewählte Forschungsergebnisse zu den Möglichkeiten eines diskriminierungsfreien Zugangs zu den demokratischen Gremien von Sportvereinen vorgestellt und Perspektiven für die inklusive Vereinsentwicklung diskutiert.
www.inklusion-online.net

Lernort Stadion
Im Projekt Lernort Stadtion, das u.a. von der Aktion Mensch unterstützt wird, werden Jugendliche über den Fußball für Themen der politischen Bildung wie Gleichberechtigung, Toleranz, gesellschaftliche Teilhabe, persönliche und soziale Verantwortung angesprochen. Der Lernort wirkt dabei integrierend und motivierend auf die teilnehmenden Gruppen. Seit 2015 wird Lernort Stadion mit einem besonderen Fokus auf Inklusion  vom Zentrum für inklusive politische Bildung (Dresden) und von Studierenden der Technischen Universität Dortmund begleitet.
lernort-stadion.de/angebote

Inklusiv am Ball bleiben
Die Publikation "Inklusiv am Ball bleiben" bietet eine Handlungsempfehlung zur Gestaltung und Vermittlung  von Inklusion in außerschulischen Bildungsangeboten am Beispiel des Konzepts „Lernort Stadion“.
Download Publikation Inklusiv am Ball bleiben

Kultur

Allerart – Inklusion und kulturelle Bildung
Zwei Jahre lang begleitete die Bundesvereinigung Kulturelle Jugendbildung e.V. neun verschiedene Projekte zur kulturellen Bildung von Kindern und Jugendlichen. Daraus entstanden Berichte, Artikel und Interviews, in denen die Akteure von ihren Erfahrungen berichten und einen Einblick in die Konzepte und die Ergebnisse der Projekte sowie Antworten auf die folgenden Fragen geben: Wie funktioniert eine inklusive Praxis in der Kulturvermittlung für Kinder und Jugendliche? Wie gelingt es, die Idee inklusiver Kulturarbeit in der Kommune zu verbreiten? Wie qualifiziert man Experten für die inklusive Praxis? Wie öffnet man Kommunikationswege und wie muss sich eine Einrichtung strukturell verändern, um inklusiv zu arbeiten?
Download Inklusion und kulturelle Bildung

Was ist kulturelle Bildung?
Die Broschüre der Bundesvereinigung Kulturelle Kinder-  und Jugendbildung erklärt in einfacher Sprache, weshalb kulturelle Bildung gut ist für Kinder und Jugendliche. Sie kann als barrierefreie PDF-Datei heruntergeladen werden.
Download Broschüre in einfacher Sprache

Pilot Inklusion
Die Bundeskunsthalle Bonn entwickelte gemeinsam mit Museen und Verbänden innovative Lösungen, um Ausstellungen und Museen inklusiv und barrierefrei zu gestalten. Ende 2017 endete das dreijährige Projekt, das u.a. von der Aktion Mensch gefördert wurde. Die daraus erwachsenen Module und Prozesse für Inklusion in Museen wurden in einer abschließenden Publikation (mit einer Zusammenfassung in Einfacher Sprache) veröffentlicht.
Download Publikation der Bundeskunsthalle Bonn

Musikschule im Wandel
Auf der Hauptarbeitstagung des Verbandes deutscher Musikschulen (VdM) am 16. Mai 2014 in Potsdam wurde die Potsdamer Erklärung mit dem Titel "Musikschule im Wandel – Inklusion als Chance" verabschiedet. Das Positionspapier beschreibt die Voraussetzungen für eine inklusive Musikpädagogik.
Download Erklärung des Verbandes deutscher Musikschulen

Inklusive Konzepte für politische Bildung
Das Zentrum für inklusive politische Bildung (ZipB) versteht sich als lernendes Labor. Im ZipB-Labor kommen Bildungspraxis und Bildungsforschung zusammen, indem inklusive Bildungskonzepte für die politische Bildung erforscht und (weiter)entwickelt, ganz praktisch erprobt und in die Breite vermittelt werden. Eine Kooperation der TU Dresden mit der "Weiterdenken – Heinrich Böll-Stiftung Sachsen e.V."
www.zipb.de

Kinder- und Jugendarbeit

Fortbildungsmodul zur Entwicklung einer inklusiven Praxis in der Jugendverbandsarbeit
"Vorurteilsbewusstes Miteinander in Gruppen – Anregungen zur Inklusion" ist ein Fortbildungsmodul, das vom Landes Jugendring Berlin aufgelegt wurde. Es versteht sich als Handreichung zur (Weiter-)Entwicklung einer inklusiven Praxis in der Jugendverbandsarbeit. Das Seminarkonzept richtet sich in erster Linie an Multiplikatoren und Jugendleiter. Es bietet eine individuelle, praktische und theoretische Auseinandersetzung mit dem Konzept Inklusion als Voraussetzung für die anschließende Umsetzung im Verband bzw. in der Einrichtung für Kinder und Jugendliche.
Download Flyer Fortbildungsmodul

Im Blickpunkt. Arbeitshilfen für Träger und Leitung in der Offenen Kinder- und Jugendarbeit
Eine Veröffentlichung der Landesarbeitsgemeinschaft Katholischen Offene Kinder- und Jugendarbeit NRWu. a. mit einer Checkliste für inklusive Offene Kinder- und Jugendarbeit.
Download Arbeitshilfen in der Offenen Kinder- und Jugendarbeit

Inklusion in der Internationalen Jugendarbeit
Im Rahmen ihres Projekts VISION:INKLUSiON entwickelte die Fachstelle für Internationale Jugendarbeit der Bundesrebublik Deutschland e.V. (IJAB) eine Inklusionsstrategie für die Internationale Jugendarbeit. Die Ergebnisse wurden in einer Broschüre zusammengefasst. Die Publikation richtet sich in erster Linie an Fachkräfte und Träger der Kinder- und Jugendhilfe, Selbstvertretungsorganisationen von Menschen mit Beeinträchtigungen sowie Träger der Behindertenhilfe, die an einer inklusiven Internationalen Jugendarbeit interessiert sind.
www.ijab.de
Die Ausgabe 2/2016 des IJAB-Journals widmet sich dem Schwerpunktthema "Mit Allen – Inklusion in der Internationalen Jugendarbeit".
www.ijab.de/publikationen

Mehr zu inklusiver Bildung erfahren

Inklusion in Deutschland: Eine Deutschlandkarte gibt einen Überlick zum Stand.

Die Fakten im Überblick

Inklusionsquote, Exklusionsquote, Förderanteil: Was genau verbirgt sich dahinter? Und wie sehen die Zahlen in Deutschland aus?

Zu den Fakten
Mehrere Kinder sitzen an Gruppentischen in einem Klassenzimmer. Sie malen und schreiben.

Inklusion in Deutschland

Wie hat sich Inklusion, insbesondere in deutschen Schulen, in den letzten Jahren entwickelt? Wo stehen wir heute?

Zum Überblick
Eine Frau hat einen Jungen mit Behiunderung auf ihrem Schoß. Sie schauen beide in die gleiche Richtung und lächeln

Meinungen zu Inklusion

Ist Inklusion sinnvoll? Was sagen Schulen, außerschulische Akteure und Eltern? Wir haben mit ihnen gesprochen.

Zu den Ergebnissen