Digitale Inklusion und inklusive Medienarbeit

Warenkorb (0)

Barrierefreie Lernsoftware & Apps für inklusives Lernen
Leichter lernen mit Tablets und Apps ist das Thema der Broschüre "Barrierefreie Lernsoftware & Apps für inklusives Lernen" von barrierefrei kommunizieren! Die Broschüre entstand 2017 im  Rahmen des Projekts Medienkompetenzzentrum. Sie erklärt, wie Kinder mit Körper-, Seh- und Lernbehinderungen beim Lernen durch Tablets und Apps unterstützt werden können, gibt einen Überblick über einige entsprechende Apps und ihre Möglichkeiten und erleichtert den Einstieg ins Thema. Die Broschüre steht als PDF oder als Word-Datei zum Download bereit.
www.tjfbg.de

Medienerziehung und Medienkompetenzstärkung
Das "Initiativbüro für gutes Aufwachsen mit Medien" ist ein Projekt der Stiftung "Digitale Chancen". Die 2017 erschienene Broschüre des Initiativbüros mit dem Titel "Digitalisierung in der Kinder-, Jugend- und Familienhilfe – Projektbroschüre für einen Einstieg in das breite Feld der Medienerziehung"  gibt Impulse zur Medienerziehung und Medienkompetenzstärkung von Kindern und Jugendlichen. Die Publikation richtet sich vorrangig an Fachkräfte und Organisationen der Kinder-, Jugend-, und Familienhilfe. Als PDF oder als Word-Datei zum Download.
www.digitale-chancen.de

einfach Internet: Online-Leitfäden in Einfacher Sprache
Eine neue Reihe mit Angeboten in Einfacher Sprache der Bundeszentrale für politische Bildung gibt Internet-Leitfäden für alle Menschen, die noch keine Erfahrungen mit dem Internet gemacht haben. Einfache Sprache soll dabei helfen, die Informationen besser zu verstehen. Von Anfang an haben Menschen mit Lernschwierigkeiten daran mitgearbeitet und die Texte geprüft. 
www.bpb.de

Digitale Teilhabe für alle
Studierende der Technischen Hochschule Köln im Masterstudiengang Pädagogik und Management in der Sozialen Arbeit haben sich ein Semester lang mit den Herausforderungen der Digitalisierung für die Kinder- und Jugendhilfe beschäftigt. Ihre Ergebnisse sind in verschiedenen Beiträgen auf dem Fachkräfteportal der Kinder- und Jugendhilfe zusammengefasst.
www.jugendhilfeportal.de

Medienpädagogik und Inklusion
Die Ausgabe 15/2012 der "Ludwigsburger Beiträge zur Medienpädagogik", hrsg. von der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg, widmet sich dem Themenschwerpunkt "Medienpädagogik und Inklusion".
Download einzelner Beiträge

Inklusive Medienarbeit mit Kindern und Jugendlichen
Das Netzwerk Inklusion mit Medien (Nimm!) ist ein Modellprojekt zur Umsetzung einer inklusiven Medienpädagogik in Nordrhein-Westfalen der LAG Lokale Medienarbeit NRW e. V. in Kooperation mit der Technischen Jugendfreizeit- und Bildungsgesellschaft gGmbH (tjfbg). Das Ziel ist, Einrichtungen der offenen Kinder- und Jugendarbeit in NRW zu unterstützen und Medienprojekte für alle Heranwachsenden durchzuführen.
www.inklusive-medienarbeit.de

Inklusive Mediennutzung
PIKSL bedeutet "Personenzentrierte Interaktion und Kommunikation für mehr Selbstbestimmung im Leben" und bringt Menschen mit und ohne Behinderungen zusammen, um innovative Ideen durch Inklusion zu verwirklichen. Schwerpunkt des PIKSL-Labors ist die Entwicklung einfacher Online-Werkzeuge zur niederschwelligen inklusiven Nutzung neuer Medien.
www.piksl.net

Mehr zu inklusiver Bildung erfahren

Inklusion in Deutschland: Eine Deutschlandkarte gibt einen Überlick zum Stand.

Die Fakten im Überblick

Inklusionsquote, Exklusionsquote, Förderanteil: Was genau verbirgt sich dahinter? Und wie sehen die Zahlen in Deutschland aus?

Zu den Fakten
Mehrere Kinder sitzen an Gruppentischen in einem Klassenzimmer. Sie malen und schreiben.

Inklusion in Deutschland

Wie hat sich Inklusion, insbesondere in deutschen Schulen, in den letzten Jahren entwickelt? Wo stehen wir heute?

Zum Überblick
Eine Frau hat einen Jungen mit Behiunderung auf ihrem Schoß. Sie schauen beide in die gleiche Richtung und lächeln

Meinungen zu Inklusion

Ist Inklusion sinnvoll? Was sagen Schulen, außerschulische Akteure und Eltern? Wir haben mit ihnen gesprochen.

Zu den Ergebnissen