Analyse der Bertelsmann-Stiftung

Warenkorb (0)
Icon: der Buchstabe i.
  • Analyse aktueller Zahlen in den Bundesländern von Prof. Klaus Klemm

  • Lagebericht von 2018 zum Thema inklusive Schule

  • Studie bescheinigt: Bundesweit keine gleichen Chancen für Förderschüler

Mit der Analyse „Unterwegs zur inklusiven Schule - Lagebericht 2018 aus bildungsstatistischer Perspektive“ hat die Bertelsmann-Stiftung eine aktuelle Untersuchung zum Status Quo der Inklusion in Deutschland und den Ländern vorgelegt. Die Analyse der aktuellen Zahlen zur Inklusion in den Bundesländern von Bildungsforscher Prof. Klaus Klemm macht deutlich: Der Anteil der Kinder und Jugendlichen, die noch Förderschulen besuchen, geht in Deutschland - langsam - zurück. Das liegt vor allem an mehr Inklusion von Schülern mit dem Förderbedarf Lernen. Mit der Publikation wurde auch die Entwicklung der Exklusionsquoten in Deutschland insgesamt sowie in den Bundesländern untersucht. Ein wichtiges Ergebnis: Die Spannweite zwischen den Bundesländern mit den höchsten und niedrigsten Exklusionsquoten nimmt langsam ab. Allerdings, so ein Fazit der Studie, kann von bundesweit vergleichbaren Chancen von Förderschülern insgesamt immer noch keine Rede sein. Mit der Studie möchte die Bertelsmann-Stiftung nach eigenen Angaben die Verantwortlichen in Bund, Ländern und Kommunen darin bestärken, den Weg der Inklusion weiterzugehen und die Schulen und Lehrkräfte dabei zu begleiten.

Icon: Glühbirne.

Die Bertelsmann Stiftung ist eine selbstständige Stiftung des privaten Rechts mit Sitz in Gütersloh. Gesellschaftliche Herausforderungen aufgreifen und nachhaltig in die Gesellschaft hineinwirken - das ist nach eigenen Angaben das Ziel der Stiftung. Immer wieder sorgt sie mit ihren Studien für politische und gesellschaftliche Diskussionen.

Diese Stellungnahmen könnten Sie auch interessieren:

Empfehlung der KMK

Mit ihrer Empfehlung „Inklusive Bildung von Kindern und Jugendlichen mit Behinderungen in Schulen“ gibt die Kultusminister Konferenz (KMK) Hinweise zur Umsetzung der besseren Inklusion von Schülern mit Behinderungen in den Bundesländern.

Mehr zur KMK-Empfehlung

Ländervergleich Friedrich-Ebert-Stiftung

Mit Ergebnissen von Fachveranstaltungen in allen Bundesländern gibt die Friedrich-Ebert-Stiftung einen Überblick über den Stand der Inklusion in Deutschland und die Unterschiede zwischen den Bundesländern.

Mehr zum Ländervergleich

Nationaler Aktionsplan

Mit dem Nationalen Aktionsplan beschreibt die Bundesregierung, wie sie die Konvention in Deutschland umsetzen will. Das Thema inklusive Bildung und inklusive Berufsausbildung gehört zu den zentralen Themen.

 

Mehr zum Aktionsplan