Tierische Begegnungen

Begrüßen, streicheln, füttern und Kommandos geben: Wenn Therapie-Hündin Trulla zu Gast ist, blühen die Jungen und Mädchen der Freizeitgruppe „Voll dabei!“ so richtig auf. Durch das Projekt ermöglicht der Familienunterstützende Dienst (FuD) des DRK im Kreis Borken Kindern mit und ohne Behinderung besondere Erfahrungen mit Tieren und der Natur. Durch Hündin Trulla lernen die Kinder viel Neues über den Umgang mit dem Haustier. Im Kontakt mit der freundlichen Therapiehündin bauen sie Ängste ab und ihr Selbstwertgefühl auf. Doch beim Projekt „Voll dabei!“ gibt es noch viel mehr tierische Begegnungen: Vom Besuch bei den Kälbchen des örtlichen Michbauers über Ausflüge zu den Wildpferden von Dülmen bis zur Besichtigung des Tierheims ist alles dabei. „Wir möchten den Kindern persönliche und direkte Erfahrungen mit Tieren und Umwelt ermöglichen“, sagt Uta Wegner vom FuD des DRK im Kreis Borken. Das Projekt „Voll dabei!“ ist eines von vielen inklusiven Angeboten, mit denen der Verband Familien mit behinderten Kindern unterstützt. Gleichzeitig ermöglicht das DRK so selbstverständliche Begegnungen von jungen Menschen mit und ohne Behinderung in ihrer Freizeit.

Die Aktion Mensch unterstützt das Projekt „Voll dabei!“ des Familienunterstützenden Dienstes des DRK im Kreis Borken mit 4995,70 Euro.

 

Zum Projekt:

Mehr über den Familienunterstützenden Dienst des DRK im Kreis Borken erfahren

Zwei Jungs mit einem Hund im Freien.
Ein Mädchen mit einem Hund, das lacht und ihn streichelt.

Weitere Informationen:

Aktion Mensch

Heinemannstr. 36
53175 Bonn
 
E-Mail: foerderung@aktion-mensch.de
Tel: 0228/2092 - 5555

Förderfähigkeit testen

Icon einer Glühbirne

Finden Sie heraus, ob Ihr Antrag Aussicht auf Förderung hat.

Zum Schnell-Check

Passendes Förderprogramm finden

Icon einer Lupe

Der Förderfinder hilft Ihnen bei der Entscheidung für ein Förderprogramm.

Zum Förderfinder