Zusammenhalten in der Nachbarschaft

Mit kreativen Ideen und viel ehrenamtlichem Engagement setzen sich die Bewohner*innen der Postsiedlung in Darmstadt füreinander ein. Im Viertel leben ganz unterschiedliche Menschen: Senior*innen mit kleiner Rente, Menschen mit Behinderung und Familien mit kleinen Kindern. Auch in Corona-Zeiten sind die Nachbar*innen füreinander da – unter anderem mit einem Mittagessen „to go“.

Bio, fair, regional und vor allem lecker sind die Speisen, die die Aktiven des Vereins „Zusammen in der Postsiedlung“ jede Woche für alle Bewohner*innen der Postsiedlung zubereiten. Für Inhaber der „Teilhabecard“ in Darmstadt ist das Angebot kostenlos. Da die Nachbar*innen zurzeit nicht wie gewohnt an einem Tisch beisammen sitzen können, wird das Mittagsessen zum Mitnehmen serviert – oder auch direkt nach Hause geliefert. Auch in schwierigen Zeiten wollen die Menschen – mit Abstand – füreinander da sein. Weitere Corona-Hilfsaktionen der Nachbarschaftsinitiative sind unter anderem Einkaufshilfen, die Ausgabe von kostenlosen Lebensmitteln an Bedürftige und ein offener Schrank mit gebrauchten Spielzeugen für Kinder.

Die Aktion Mensch unterstützt den Verein „Zusammen in der Postsiedlung“ in Darmstadt im Rahmen der Corona-Soforthilfe mit 31.024 Euro.

Zum Projekt:

Mehr über das Projekt „Zusammen in der Postsiedlung“ erfahren

Eine Frau und ein Mann stehen hinter einer großen Pfanne mit warmen Essen.
Eine Frau füllt aus einer großen Pfanne Essen in eine Aufbewahrungsbox. Eine andere Frau wartet.

Weitere Informationen:

Aktion Mensch

Heinemannstr. 36
53175 Bonn
 
E-Mail: foerderung@aktion-mensch.de
Tel: 0228/2092 - 5555

Förderfähigkeit testen

Icon einer Glühbirne

Finden Sie heraus, ob Ihr Antrag Aussicht auf Förderung hat.

Zum Schnell-Check

Passendes Förderprogramm finden

Icon einer Lupe

Der Förderfinder hilft Ihnen bei der Entscheidung für ein Förderprogramm.

Zum Förderfinder