Miteinander ins Leben gehen

Wenn Eltern mit einer psychischen Erkrankung oder einer Behinderung leben, ist das auch für ihre Kinder manchmal eine Herausforderung. Leben die Familien zudem eher isoliert und zurückgezogen brauchen Kinder dringend stabile Beziehungen außerhalb der Familie, um gut aufwachsen zu können. Hier setzt ein Projekt des Vereins „miteinander“ im Landkreis Sonnenberg an.  

Zusammen einen schönen Ausflug machen, bei den Hausaufgaben helfen oder zum Schwimmkurs begleiten: Die ehrenamtlichen Pat*innen, die sich im Projekt „Miteinander ins Leben gehen“ engagieren, machen ganz unterschiedliche Dinge mit ihren Patenkindern. Je nach Bedarf und Interesse kümmern sie sich regelmäßig um die 3- bis 16-jährigen Jungen und Mädchen in der ländlichen Region Sonnenberg. So stützen sie durch langfristige und sichere Beziehungen die Kinder und Jugendlichen in schwierigen Zeiten. Das Projekt kommt letztlich der ganzen Familie zugute, denn auch die Eltern erfahren durch die Pat*innen wertvolle Unterstützung bei der Erziehung ihrer Kinder. Der Verein „miteinander“ ist für die Pat*innen da – mit Schulungen, Austausch und Coaching. Nicht zuletzt sensibilisiert der Verein durch das Projekt die Öffentlichkeit für die Problematik und trägt dazu bei, dass Betroffene weniger stigmatisiert werden.

Die Aktion Mensch unterstützt das Projekt „Miteinander ins Leben gehen“ des Vereins „miteinander“ in Neuhaus mit 242.000 Euro.

Zum Projekt:

Mehr über das Projekt „Miteinander ins Leben“ erfahren

Gruppenfoto der Projektteilnehmer*innen.
Ein Junge und eine Frau im Gespräch.

Weitere Informationen:

Aktion Mensch

Heinemannstr. 36
53175 Bonn
 
E-Mail: foerderung@aktion-mensch.de
Tel: 0228/2092 - 5555

Förderfähigkeit testen

Icon einer Glühbirne

Finden Sie heraus, ob Ihr Antrag Aussicht auf Förderung hat.

Zum Schnell-Check

Passendes Förderprogramm finden

Icon einer Lupe

Der Förderfinder hilft Ihnen bei der Entscheidung für ein Förderprogramm.

Zum Förderfinder