Gesundes selbst zubereiten

Selbst kochen, leckeres Essen genießen und regelmäßig bewegen: In einem Kurs rund ums Thema Ernährung lernen ganz unterschiedliche Kinder aus der Region Köln, wie sie gesund leben können. Gleichzeitig stärkt das Projekt des Vereins „Afina“ das Bewusstsein der Kinder für einen sorgfältigen und nachhaltigen Umgang mit Lebensmitteln.

Der Verein „Afina“ ist eine Initiative von Eltern und Pädagog*innen unterschiedlicher Herkunft und Kulturen aus Köln und Umgebung. Mit ihren interkulturellen Bildungsangeboten unterstützen sie das selbstverständliche Miteinander aller Kinder. Ein beliebtes Angebot ist der Kurs „Gesunde Ernährung“. Hier erfahren die Jungen und Mädchen, wie man aus gesunden Zutaten leckere Gerichte zubereitet. Mit scharfen Messern oder kochendem Wasser umgehen, richtig würzen und abschmecken: All das lernen die Kinder in dem pädagogisch begleiteten Projekt. Gleichzeitig schärfen die Fachkräfte das Bewusstsein dafür, welche Lebensmittel gut für den Körper sind, wie man Verpackungsmüll vermeidet und warum Bewegung so wichtig ist. So trägt der Kurs dazu bei, dass Kinder gesund und bewusst aufwachsen können.

Die Aktion Mensch unterstützt das Projekt „Gesunde Ernährung“ des Vereins Afina – Assoziation für Interkulturelle und Nachbarschaftliche Arbeit in Köln 5.000 Euro.

Zum Projekt:

Mehr über das Projekt „Gesunde Ernährung“ erfahren

Zwei Pädagoginnen stehen in einem Klassenzimmer vor einer Gruppe Kinder.
Zwei Jungs und ein Mädchen sitzen auf einem Tisch und schauen in die Kamera.

Weitere Informationen:

Aktion Mensch

Heinemannstr. 36
53175 Bonn
 
E-Mail: foerderung@aktion-mensch.de
Tel: 0228/2092 - 5555

Förderfähigkeit testen

Icon einer Glühbirne

Finden Sie heraus, ob Ihr Antrag Aussicht auf Förderung hat.

Zum Schnell-Check

Passendes Förderprogramm finden

Icon einer Lupe

Der Förderfinder hilft Ihnen bei der Entscheidung für ein Förderprogramm.

Zum Förderfinder