Barrierefrei unterwegs mit der E-Bike-Rikscha

Bei Ausflügen mit dem Fahrrad dabei sein und das Gemeinschaftsgefühl in der Natur genießen: Für viele Menschen mit eingeschränkter Mobilität ist das bisher kaum möglich. Ein Projekt der Lebenshilfe München sorgt jetzt dafür, dass alle Menschen bei geselligen Touren dabei sein können.

Vorn kann man bequem Platz nehmen, hinten wird getreten und gelenkt. Mit der neuen E-Bike-Rikscha der Lebenshilfe München wird ein Ausflug in die Umgebung zum inklusiven Spaß. Die Fahrradrikscha mit Tretunterstützung kommt bei Freizeitaktivitäten der Offenen Behindertenarbeit zum Einsatz. Auch die Bewohner*innen vom gemeinschaftlichen Wohnen der Lebenshilfe München können sie für Ausflüge nutzen. In Zukunft plant die Lebenshilfe, auch Senior*innen aus der Nachbarschaft zu ermutigen, an den Fahrten teilzunehmen. So werden neue Begegnungen zwischen Jung und Alt und behinderten und nicht-behinderten Menschen geschaffen.

Die Aktion Mensch unterstützt die Anschaffung einer E-Bike-Rikscha durch die Lebenshilfe München mit 5.000 Euro.

Ein Mann sitzt vorne in der Elektro-Rikscha. Ein weiterer Mann fährt die Rikscha.
Mehrere Radfahrer sind in einem Wald unterwegs.

Weitere Informationen:

Aktion Mensch

Heinemannstr. 36
53175 Bonn

E-Mail: foerderung@aktion-mensch.de
Tel: 0228/2092 - 5555

Förderfähigkeit testen

Finden Sie heraus, ob Ihr Antrag Aussicht auf Förderung hat.

Passendes Förderprogramm finden

Der Förderfinder hilft Ihnen bei der Entscheidung für ein Förderprogramm.