Inklusive Abenteuer an der Boulder-Wand

Gemeinsam Spaß an der Bewegung haben, voneinander lernen und Berührungsängste abbauen: Darum geht es bei einem inklusiven Boulder-Projekt im Neustädter Bezirk Lachen-Speyerdorf. Kinder und Jugendliche mit und ohne Behinderung wagen sich hier gemeinsam an die Kletteranlage und wachsen so gemeinsam über sich hinaus.

Mit dem Projekt „Inklusiver Abenteuer- und Erlebnissport: Bouldern“ ermöglicht die Turn- und Sportgemeinschaft Lachen-Speyerdorf Kindern und Jugendlichen mit und ohne Behinderung inklusive Begegnungen an der Kletterwand. Die Trendsportart Bouldern macht viel Spaß und trainiert gleichzeitig Kraft und Motorik. Unter fachkundiger Anleitung lernen viele Teilnehmer*innen außerdem ihre Ängste zu überwinden. Die Sportart lässt sich auch mit vielen körperlichen oder geistigen Einschränkungen ausüben. Deshalb setzt die Turn- und Sportgemeinschaft Lachen-Speyerdorf auf das Miteinander aller Kletterwilligen. 

Schon beim Aufbau und an der Gestaltung der Boulder-Wand hatten sich junge Menschen mit und ohne Behinderung beteiligt. Seit dem Sommer kann es nun endlich losgehen mit dem inklusiven Klettern. Dabei achten die hauptamtlichen und ehrenamtlichen Betreuer*innen auf die besonderen Bedürfnisse der jungen Teilnehmer*innen. So stehen beispielsweise bei Bedarf Assistenzkräfte und Informationen in Leichter Sprache zur Verfügung. Vom respektvollen Miteinander der unterschiedlichen jungen Teilnehmer*innen profitieren alle – auch über die Trainingsstunden hinaus. 

Langfristig plant die Turn- und Sportgemeinschaft Lachen-Speyerdorf, unter den behinderten wie nicht behinderten Teilnehmer*innen neue ehrenamtliche Mitarbeiter*innen für das inklusive Projekt zu gewinnen. 

 Die Aktion Mensch unterstützt das Projekt „Inklusiver Abenteuer- und Erlebnissport: Bouldern“ der Turn- und Sportgemeinschaft Lachen-Speyerdorf 1910 e.V. mit 225.000 Euro.

Projektzeitraum:
1. April 2022 bis 30. September 2025.

 

Weitere Informationen:

Aktion Mensch

Heinemannstr. 36
53175 Bonn

E-Mail: foerderung@aktion-mensch.de
Tel: 0228/2092 - 5555

Förderfähigkeit testen

Finden Sie heraus, ob Ihr Antrag Aussicht auf Förderung hat.

Passendes Förderprogramm finden

Der Förderfinder hilft Ihnen bei der Entscheidung für ein Förderprogramm.