Das barrierefreie Baumhaus

Ein eigenes Baumhaus zu bauen und hoch über dem Boden Abenteuer zu erleben: Viele Jungen und Mädchen lieben diese Vorstellung. Der Verein „Erlebniswerkstatt Saar“ ermöglicht es Kindern und Jugendlichen mit und ohne Behinderung, den Traum vom Baumhaus gemeinsam Wirklichkeit werden zu lassen.

Zusammen sägen, hämmern und zimmern, bis das Traumhaus in den Wipfeln perfekt ist: Die „Erlebniswerkstatt Saar“ bietet jungen Menschen schon seit mehr als zehn Jahren die Chance, in der Natur Abenteuer zu erleben und so die persönliche Entwicklung zu stärken. Die erlebnis- und naturpädagogische Jugendbildungseinrichtung in Taben-Rodt (Rheinland-Pfalz) ermöglicht Kindern und Jugendlichen mit dem Projekt „Barrierefreies Baumhaus“ nun erstmals inklusive Begegnungen in luftiger Höhe. Das Baumhaus, an dem alle gemeinsam werkeln und arbeiten, kann auch mit einem Rollstuhl oder mit anderen Handicaps erreicht und erlebt werden. Idyllisch gelegen in der Nähe von Kell am See soll hier nach und nach ein ganzes Hütten-Dorf in den Bäumen entstehen. In der Gruppe bringen sich alle Teilnehmer*innen mit ihren Fähigkeiten und Fertigkeiten ein. So erleben sie in der inklusiven Gruppe, wie bereichernd das Miteinander von ganz unterschiedlichen Jungen und Mädchen sein kann.

Die Aktion Mensch unterstützt das Projekt „Barrierefreies Baumhaus“ der „Erlebniswerkstatt Saar“ mit 59.962 Euro.


 

Zum Projekt:

Mehr über das Projekt „Barrierefreies Baumhaus“ erfahren

Ein Junge im Rollstuhl und das Sicherungsteam stehen vor dem Baumhaus.
Ein Junge im Rollstuhl ist mehrere Meter über dem Boden an Sicherungsseilen befestigt.

Weitere Informationen:

Aktion Mensch

Heinemannstr. 36
53175 Bonn
 
E-Mail: foerderung@aktion-mensch.de
Tel: 0228/2092 - 5555

Förderfähigkeit testen

Icon einer Glühbirne

Finden Sie heraus, ob Ihr Antrag Aussicht auf Förderung hat.

Zum Schnell-Check

Passendes Förderprogramm finden

Icon einer Lupe

Der Förderfinder hilft Ihnen bei der Entscheidung für ein Förderprogramm.

Zum Förderfinder