Inklusives Kunstprojekt

Ein ganz besonderes Kunstprojekt erlebten Schüler der Frankfurter Integrierten Gesamtschule IGS Nordend kürzlich: Die Künstlerin Julia Krause-Harder vom Atelier Goldstein gab zusammen mit ihrer Künstlerassistentin Sophia Edschmid einen Workshop für rund 100 Kinder.

Die Künstlerin Julia Kraus-Harder lebt mit einer psychischen Beeinträchtigung. Ihre Werke, darunter lebensgroße Dinosaurierfiguren, waren schon auf vielen nationalen und internationalen Ausstellungen zu sehen. Begeistert gestalteten die Schüler in Frankfurt mit ihr als Spezialistin und authentischer Künstlerpersönlichkeit eigene Werke. Der Workshop an der IGS Nordend gehört zu einem Projekt des Atelier Goldstein der Lebenshilfe Frankfurt/Main Einerseits geht darum, mehr Künstler mit Behinderung als Lehrende für inklusive Projekte an die Schulen zu bringen. Andererseits sollen es Künstlern mit geistiger Behinderung künftig auch möglich gemacht werden, ein Hochschulstudium im Bereich der Kunst aufzunehmen. Dazu hat das Atelier Goldstein ein Modellprojekt mit der Hochschule für Gestaltung Offenbach und weiteren Partnern gestartet.

Die Aktion Mensch unterstützt das Inklusions-Projekt des Atelier Goldstein der Lebenshilfe in Frankfurt/Main mit 240.500 Euro.

Zum Projekt:

Mehr über das Atelier Goldstein erfahren

Jugendliche arbeiten an ihrer Pappskulptur
 Jugendliche präsentieent ihre selbstgebauten Kunstprojekte

Weitere Informationen:

Aktion Mensch

Heinemannstr. 36
53175 Bonn
 
E-Mail: foerderung@aktion-mensch.de
Tel: 0228/2092 - 5555

Förderfähigkeit testen

Icon einer Glühbirne

Finden Sie heraus, ob Ihr Antrag Aussicht auf Förderung hat.

Zum Schnell-Check

Passendes Förderprogramm finden

Icon einer Lupe

Der Förderfinder hilft Ihnen bei der Entscheidung für ein Förderprogramm.

Zum Förderfinder