Eine Collage von Helfenden, die die Corona-Soforthilfe der Aktion Mensch erhalten

Wir helfen den Helfern

Mit unserer Soforthilfe erreichen wir gemeinnützige Organisationen in ganz Deutschland

Aufgrund der überwältigenden Nachfrage der letzten Tage und Stunden sowie den jetzt schon vorliegenden Förderanträgen ist absehbar, dass die auf 40 Millionen Euro erhöhte Soforthilfe ausgeschöpft werden wird. Mit dieser Hilfe unterstützen wir gemeinnützige Organisationen, die in der Krise für Menschen mit Behinderung und sozial schlechter gestellte Menschen da sind.

Seit Donnerstag, 9. April 2020, können daher zunächst keine neuen Anträge eingereicht werden.

Wir arbeiten derzeit mit Hochdruck daran, alle bisher eingegangenen Anträge zu bearbeiten.

Gerne unterstützen wir Sie weiterhin mit unserer regulären Förderung – hier geht es zum Förderfinder der Aktion Mensch.

Hier kommt unsere Soforthilfe an

Porträt von Holger Gerges, Tafel Papenburg

"Mit Hilfe der Aktion Mensch können wir jetzt wieder fertig gepackte Lebensmittel-Hilfspakete übergeben – an besonders bedürftige Menschen."

Holger Gerdes, SKFM Papenburg e.V.

Porträtfoto von Barbara-Maria Cromberg

Die Corona-Soforthilfe hat ihren Namen wirklich verdient. Wir sind unendlich dankbar für die Förderung. Wir können weiter für die Menschen da sein, die in dieser Krisenzeit in ganz besonderem Maß auf Hilfe und Unterstützung angewiesen sind.

Barbara-Maria Cromberg, Caritas-Mittagstisch Wolfsburg

Porträt von Nicole Pape.

"Dank der Aktion Mensch können wir in den nächsten Monaten 1.100 Lebensmittelpakete an Bedürftige ausliefern.“

Nicole Pape, Förderprojekt „Ein Lächeln für Dich“

Die Fördermöglichkeiten

Soforthilfe "Assistenz und Begleitung"

Eine Rollstuhlfahrerin und ihre Assistenz. Dazu ein roter Kreis mit dem Text: Keine Anträge mehr möglich!

Persönliche Assistenz ist eine Hilfe für Menschen mit Behinderung in verschiedenen Bereichen des Lebens. Assistent*innen unterstützen bei allen Tätigkeiten des Alltags.

Ambulante Dienste und gemeinnützige Organisationen können Persönliche Assistenz bereitstellen und schulen. Fallen nun Assitent*innen krankheitsbedingt aus, müssen diese weiterbezahlt und die Versorgung von Menschen mit Behinderung und/oder Assistenzbedarf gleichzeitig sichergestellt werden. So geraten Assistenzdienste in finanzielle Schwierigkeiten. Im Sinne der Menschen, die auf Assistenz und Betreuung angewiesen sind, ist schnelle und unkomplizierte Hilfe – durch die Finanzierung von zusätzlichem Personal und die schnelle Ausbildung und Schulung von Assistenzen – lebenswichtig.

Alle Details der Förderung im Überblick

Soforthilfe "Lebensmittelversorgung"

Drei junge Leute kochen zusammen. Dazu ein runder Kreis mit dem Hinweis: Keine Anträge mehr möglich!

Das bekannte System der Tafel mit der Lebensmittelausgabe funktioniert aktuell nicht mehr. Es fehlt an Spenden und Lebensmitteln, außerdem zählt ein Großteil der Ehrenamtlichen zur sogenannten Risikogruppe der älteren Menschen. Das führt zu Schließungen. 

Durch die finanzielle Unterstützung wird den Tafeln der Zukauf von Lebensmitteln ermöglicht. Zudem müssen neue Konzepte – wie Freiluft-Stationen und die Verteilung an Einzelhaushalte – entwickelt und organisiert werden. Dafür wird zusätzliches Personal benötigt. 

Alle Details zur Förderung im Überblick

 

Antworten auf häufig gestellte Fragen

Freie, gemeinnützige Organisationen mit Sitz in Deutschland. Ob Ihre Organisation förderfähig ist, finden Sie mit dem Schnell-Check heraus. Ausgeschlossen sind Einzelpersonen sowie öffentliche oder gewerbliche Institutionen.

  • Registrierung im digitalen Antragssystem der Aktion Mensch
  • einfache und übersichtliche Antragstellung
  • kurzfristige Entscheidung über die Bewilligung durch das Kuratorium
  • Überweisung der Mittel auf das Bankkonto Ihrer Organisation
  • Personal suchen, Aufrufe starten und Anzeigen schalten
  • Aufbau von Notfallteams für Menschen mit Behinderung, die in Quarantäne sind
  • Anschaffung von Schutzkleidung / überteuertem Material
  • Unterstützung bislang nicht betreuter Assistenznehmer*innen, die sich im Arbeitgebermodell des Persönlichen Budgets befinden und durch Corona in eine akute Notlage gekommen sind 
  • Akquise und Einarbeitung von neuen Ehrenamtlichen zur Unterstützung hilfsbedürftiger Menschen
  • Kauf von Lebensmitteln zur Ausgabe und Verteilung  
  • Aufbau mobiler (Freiluft-) Ausgabestellen  
  • Aufbau von Lieferantendiensten für immobile Menschen

Das Geld kommt aus den regulären Lotterieeinnahmen, mit denen wir viele soziale Projekte unterstützen und nun dieses Soforthilfeprogramm aufgesetzt haben.  

Nein, in den bestehenden Förderprogrammen der Aktion Mensch werden unverändert Förderanträge bewilligt.

Personalkosten können für einen Zeitraum von maximal sechs Monaten beantragt werden. Honorar- und Sachkosten hingegen können für einen Zeitraum von bis zu 12 Monaten beantragt werden.

Mehr erfahren

Aktuelles zum Corona-Virus für alle verständlich

Eine Postkarte mit dem Text "Halt! Leichte Sprache".

Links zu Informationen in Leichter, Einfacher und Gebärdensprache

Auf einer Informationsseite haben wir Links zu hilfreichen Angeboten und Nachrichten für Menschen mit Behinderung gesammelt. Viele davon sind in Leichter oder Einfacher Sprache oder Gebärdensprache verfügbar.

Zur Corona-Infoseite

Warum Helfen jetzt so wichtig ist

Drei Kinder sitzen zusammen und essen.

Das Corona-Virus bringt viele Menschen deutschlandweit in akute Notlagen

Mit deinem Engagement kannst du sie in dieser Krise unterstützen – zum Beispiel in der Nachbarschaftshilfe, mit Einkäufen und Botengängen oder durch eine Spende an eine gemeinnützige Organisation.

Setze dich jetzt für andere ein!